Beiträge von Jethro

    Das Update ist jetzt ein paar Tage draußen und daher gebe ich mein Feedback dazu mal ab:

    Im Großen und Ganzen finde ich es schön und man sieht, dass sehr viel Zeit und Arbeit darinsteckt. Insgesamt wirkt es aber noch recht glattgebügelt und eintönig. Letzteres liegt mMn an den Ledertexturen an den Zelten und dem geringen Kontrast zum Boden.

    Die Holzbalken insgesamt sind meinem Empfinden nach etwas dick geraten und könnten gerne zum Teil um die Hälfte dünner sein.

    Das Haupthaus ist interessant umgesetzt, wirkt aber etwas klotzig. Die Deckenhöhe ist recht hoch und die Holzhütte darauf passt noch nicht zu hundertprozent. Da sollte man sich, wie ich finde, auf darauf einigen, ob es nun ein Zelt oder ein Haus ist.

    Das klingt vermutlich danach, als wenn ich das Update nicht wirklich gut finde.... aber das Gegenteil ist der Fall. Das Zeltlager ist durchaus gelungen und die Platzierung aller Zelte ist echt top - das Lager ist kompakt, hat einen Mittelpunkt und ist somit 1a Roleplay geeignet. Auch in der Umsetzung ist es perfekt geworden - keine Löcher im Mesh, keine fliegenden Elemente und keine Texturfehler. Qualitativ also absolut gelungen!

    Insgesamt ein sehr zielführendes Event. Es ist gut, dass die Lager endlich zusammengelegt wurden und daraus wird sich sicher schönes RP ergeben.

    dennoch sehr atmosphärisch

    Dem kann ich leider nur zum Teil zustimmen. Meiner Meinung lag das auch daran, dass die Eventcharaktere fast in Dauerschleife Soundfiles spammten und dabei oft auch unpassende Sprüche losließen. Auch fand ich es etwas merkwürdig, dass das gewaltige Schiff durch riesige Wellen zum Kentern gebracht wird, das gesamte Lager aber selbst mitten um Sturm steht und nur ein paar Tröpfchen abbekommt.

    Schön fand ich aber, wie alle am Seil standen und sich gut in dieses Szenario reinfühlen konnten.

    Beim Angriff hatten wir erst gute Karten und haben die ersten Feinde ziemlich zügig getötet. Als wir uns dann zurückziehen wollten in die Mitte des Lagers kam uns gleich einer der Skelett-Eventler hinterher in Redeani und setzte uns einen Untoten nach dem nächsten vor die Füße - wegen der Vorbereitung griff natürlich keiner die spawnenden Zombies direkt vor uns an. Plötzlich hieß es "Wer hier bleibt kann seinen Char verlieren" und die Spieler rannten wie die Hasen. Da hätte ich mir durchaus etwas mehr Dynamik gewünscht.


    Vor dem Tor kämpften dann die Piratencharaktere gegen den Skelett-Eventler... das gesamte Piratenlager steht daneben und schaut in aller Ruhe zu, anstatt seinen Mitstreitern im Kampf zu helfen. Erst als die Piraten-Eventler tot umfielen, rannten alle wieder los. Fand ich sehr schade, dass dieser "Achtung, Risiko-Event"-Spruch dafür sorgte, dass man sich aus jedem noch so kleinen Kampf raushält.

    Die Resonanz aus der ersten Woche zur Sklavenklasse war positiv, dem Stimme ich zu. Aber in den darauffolgenden 52 weiteren Wochen zeigte sich, dass die negativen Aspekte aus den im Vorfeld genannten Bedenken leider überwiegen. Abschaffen würde ich sie aber auch nicht wollen, weil sie eigentlich viel Potenzial hat. Daher schließe ich mich den meisten Vorrednern an.

    Das Problem ist meiner Meinung nach vielschichtig. Es ist nicht nur die monotone Alltagsarbeit, sondern vielmehr das Gefühl, dass man als Spieler dabei entwickelt. Egal ob als Gildenmitglied, Vorarbeiter - man ist in der Regel weitab vom RP, dass für einen selbst wichtig ist, um seine "Ziele" zu erreichen und könnte an anderer Stelle viel mehr dafür tun, dass man selbst Fortschritte macht. Ohne ein ausgesprochenes Maß an Eigeninitiative wird das kaum jemand lange durchhalten.

    Eine neue Alltagsarbeit einzuführen wie Schatzsuchen oder so etwas wird vielleicht erst gut angenommen, aber am Ende wird sich auch hier vermutlich die Routine einstellen und die ganze Sache wird auf Dauer zu langweilig. Da würde ich es eher bevorzugen die RP-Struktur zu prüfen und hier ein paar Änderungen durchzuführen.

    Nimm dir die Zeit die du brauchst, ich glaube ein jeder hat volles Verständniss dafür wenn etwas Privates ist was es zu regeln gilt man entsprechend unerreichbar ist.

    Hat jeder die Ehre solch Kulanz zu erfahren? Oder ist das ein Privileg weniger Einzelner?:/

    Werde in nächster Zeit etwas kürzer treten mit JKO.

    Das 2 wöchige Schulungsprojekt ist morgen abgeschlossen und Spine funktioniert auch wieder. Abgesehen vom Wochenende wegen der Arbeit wieder mehr Zeit und öfter im GMP anzutreffen.