Beiträge von Sperber

    Das Gildenlose nicht in das GildenRP einbezogen werden sollten kann ich so unterschreiben. Finde es auch blöd wenn man als Löhner direkt einem der Lager zugeschrieben wird und nicht hin und her wechseln kann.
    Teilweise wurden Löhner ja auch gefangen genommen oder ausgeraubt nur weil sie z.B. aus dem Sumpf kamen.
    Denke als Löhner sollte man bei den Gildensachen komplett außen vor sein. Wenn man sich dann entscheidet irgendwo mit einzusteigen und Freibeuter/bandit wird sollte das aber auch nicht zu extrem werden. Dann ist man ja sozusagen Lagerbewohner aber nicht alles was man tut sollte dann auf das Lager an sich zurückfallen. In der oberen Gilde repräsentiert man dann das Lager wieder und ab da sollten die Taten dann auch Gildenspezifische Auswirkungen haben. Vorher ist man eher für sich selbst verantwortlich.

    War ja auch ein Joke.
    Buggende Critter? Nehm ich

    Sumpfhaie klein machen und in den Canyon

    Blattcrawler klein machen und in den Sumpf
    Easy Schlangen und Grillen

    Ich finde die Idee das Lexikon mal ein wenig auszubauen super!
    Und ich denke da können wir auch sehr gut Fachwissen hinterlegen das vielleicht nicht jeder hat.
    Wenn wir da nun mit den pflanzen anfangen sollten wir am besten ein Muster haben wie alles eingetragen wird.
    Und dann auch Kategorisch schreiben was z.B. jedem bekannt ist und bei spezifischerem Wissen wer diese Information im RP haben kann.

    Das Lustigeste war irgendwie, als meine Story Idee im Forum ein Tag Später einfach umgesetzt wurde xD

    Diesen Stand der Dinge gibt es schon länger als es deine Idee im forum gibt :o also auch ic im RP

    den Stand der Dinge mit den SDämonen Gab es vorher nicht Drake.

    Öhm doch :D schon etwa 4 Monate...

    Einerseits... nein, andererseits ist das hier kein Thread um RP-Plot zu diskutieren.
    Verlagert das bitte in's RP.

    Ich werde ab Montag 28.10 erstmal auf unbestimmte Zeit nicht onlinekommen können, da ich für ein paar Monate umziehe und noch nicht sicher bin ob und wie schnell ich Pc/Internet einrichten kann.

    Ich fand das Event alles in allem recht gut, aber ich war ja auch schon eingeweiht was alles sein sollte und was passiert.
    Mich würde interessieren ob alle Dinge die gemacht werden mussten recht nachvollziehbar waren und ob die Spieler beim Event malles mitbekommen haben sodass man dem Plot auch folgen konnte.

    Das Schachspiel war eine super Idee und das es zu schnell zuende war, war dann ja auch meine Schuld. Aber auch hier hat Alohim dann ja alles selbst gemacht nachdem Schattenhand offenbart hat das er keine Ahnung vom Spiel hat :p
    War es da für die anderen Spieler trotzdem noch interessant? Ich glaube hätte man mit allen Spielern über den Chat diskutiert was als nächtes gezogen wird, hätte es zu lange gedauert.
    Ich glaube da wir ja nur Spieler waren wäre es echt cool gewesen hätte jeder Spieler einen /wurf 100 gemacht und der höchste zieht sich dann selbst. So entsteht auf jedenfall ein langes Spiel und jeder kann nachdenken was er machen würde.


    Zu dem Endkampf wo wir los waren um die Artefakte zu zerstören haben wir natürlich ein wenig lange gebraucht weil noch mit den Piraten geredet werden musste und die auch mit dem Blutmond, unheilvollen Wolken und dem beklemmenden Gefühl natürlich sehr skeptisch gegnüber den Banditen waren.
    Fand aber Klasse das dann am Ende noch etwas im Sinne des Gildenkonfliktplots passiert ist.

    Was ich ein wenig Schade fand ist das bei dem Event die ganzen Twinks da waren und dann wo das Piratenlager einbezogen wurde ALLE geswitcht sind. Ich weiß jetzt nicht ob es oben im Lager zu wenig zu tun gab als Sklave aber ich persönlich fand das ein wenig komich (Jase ausgenommen da es ja Plot relevant war)


    Ansonsten super kreatives und spannendes Event. Ich denke besonders die Traum-Sequenz und das Schachspiel sind Dinge die in Events extrem gut ankommen und den Spielern das Gefühl von etwas neuem und besonderem geben.

    Matteo


    Die Schnellsuchleiste bzw. der Reiter "Konversationen" sowie alle Konversationstabs am unteren Forumsrand laden bei mir nicht mehr. Ich glaube das ist seit dem Twitchupdate wenn ich mich nicht irre.
    Es scheint nicht bei jedem aufzutreten, bisher weiß ich von mir und Genevieve glaube ich.

    Beim öffnen der Leiste kommt eine Fehlermeldung "Es ist ein Fehler bei der Verarbeitung aufgetreten, bitte versuchen Sie es später erneut." und bei der geöffneten Leiste erscheint ein durchgehender "Ladekreis". Der Kreis kommt auch wenn einzelne Konversationen unten aufgerufen werden, hier fehlt allerdings die Fehlermeldung.

    Über die "Detallierte Konversationsansicht" Also über den Reiter im oberen linken Menü kommt man trotzdem noch in seine Konversationen und kann sie wie gewöhnt benutzen. Nur die Schnellzugriffe die am unteren Bildschirmrand angeheftet sind funktionieren nicht mehr.

    Ich äußere mich mal nur zum Ende:

    Das in der Höhle hat mich richtig richtig richtig doll an die typischen Events erinnert die ich bisher schon miterleben durfte. Man kommt unter Umständen an einen Ort, findet dort was und dann ist meist erstmal Ende.
    Fand ich bisher immer geil, problem war oft das dann zwischen den Terminen lange Zeiten lagen und die gefundenen Sachen erstmal rumgammelten.
    Besonders die Rettung am Ende fand ich aber auch interessant, obwohl wir vielleicht ein wenig mehr Panik hätten schieben können. Mehr bedrohliche /x Texte, Erdbeben als die Golems angerannt kamen etc. Denke sowas hilft der Stimmung immer super und animiert die Spieler auch darauf einzusteigen wenn mal ein paar Texte kommen die Panik vorgaukeln.

    Der Hinterhofs des Banditenlagerhauses wurde abgeriegelt. Alle Kisten wurden entfernt und einerseits in den Hinterausgang gestellt sodass sie als Wand fungieren, und andererseits auf die Anhöhe wo die Leiter stand gestellt damit man von oben herunterschiessen oder werfen kann. Die Leiter wurde dahinter gelegt.

    Damit ist nun eine Grube hinter dem Lagerhaus entstanden.

    Ich fand's eigentlich ganz gut. Diesmal hat es mit den von Spielern ausgespielten Monster sehr viel besser funktioniert und man konnte sich cool zurückziehen und vielleicht auch mal ein wenig rumstehen und emoten wenn man das möchte.
    Die "Katapult-Golems" die die erste Barrikade zerbrochen haben und man von umherfliegenden Kisten oder sowas umgeschleudert wurde, das langsame zurücktreiben und dann der Befreiungsschlag mit der Unterstützung der Goblins war echt cool.

    Generell denke ich das Kämpfe mehr Spaß machen wenn man a) gegen viele leichte Monsterkämpft die keine wirkliche bedrohung darstellen (Metzeln macht auch mal Spaß und viele Gegner sind eigentlich immer stark, egal ob sie nur Grundschaden machen) oder b) man lange gegen starke Gegner kämpfen kann ohne nach 2 Schlägen tot zu sein (Gegen starke Monster wie Sumpfhaie, Alligatoren oder Golems die von Spielern gesteuert werden die einen auch 3-4 mal zuschlagen lassen ohne jeden Schlag zu erwidern).

    Eine Belagerung ist sicher was Neues.. allerdings weiß ich nicht wirklich wie wir das im RP ausspielen sollen. Angreifen ist ja eher eine Option aber ausharren ebenfalls nicht wirklich. Aber ich bin gespannt, vielleicht wird's besser als ich denke.
    Ich hatte die Hexe eigentlich auch immer anders im Kopf als immer diese riesigen Schlachten und Horden von Monstern als Angriffe. Ich muss sagen da hat sie mir anfangs besser gefallen.. Als Horror/Mystery. Leute wurden verwandelt, durch Artefakte bessesen und man hört nur ein Lachen. Im Sumpf werden Leute verschleppt und seelisch gefoltert..
    Viel gekloppe und Monsterscharen gibt es genug mMn. Und da wo die meisten Spieler meist keine Angst vor Monstern oder kämpfen ausspielen finde ich gerade so Furcht und Horror abseits von Kampf und Bedrohung durch starke Gegner sehr erfrischend und aufregend.



    Das größte Problem war diesmal allerdings wieder alles unter einen Hut zu bringen. An vielen Stellen konnte an einfach nicht auf alles eingehen und es zu viel zu schnell passiert. Bei dem Torhaus wurden Baumstämme auf die Monster hinabgerollt, auf die glaube ich später gar nicht eingegangen worden sind, zu Anfang die Baumstämme die gworfen worden sind musste ich noch mitemoten, wurde aber kurzzeitg weggeschliffen weil jemand wohl glaubte ich wurde direkt von einem Baumstamm getroffen, später als die Hexe vor dem Lager war und den Plot vertieft hat war eigentlich niemand da um zuzugucken oder zuzuhören weil das so die Zeit war wo die Verletzten versorgt werden müssten, am Ende des Angriffes hat ein KI-Waran leider noch einfach 2 Spieler umgehauen obwohl die im RP in Deckung waren (Warane sind unglaublich schnell und rennen überall hin).

    Mir persönlich wurde es auch sehr schnell viel zu unübersichtlich und.. bekam recht viel Zeitdruck da mein Char der einzige Heiler ist, der einzige Kämpfer gegen die größeren Bedrohungen, auf der anderen Seite auch ein wenig das Kommando schwingt und nebenbei hab ich dann OOC auch ab und an noch ein wenig das Event mit emotes oder Befehlen unterstützt.

    Besonders das HeilRP kommt da leider oft zu kurz wenn die eine Hälfte der Banditen gerade stirbt, auf der anderen aber aus dem Portal auf einmal auch noch Monster kommen die außer meinem Char kaum jemand bezwingen kann.

    Ich denke es reicht wirklich wenn man den Ablauf sehr sehr knapp hält, wie es ja glaube ich auch geplant war, und dann die Spieler auch auf einem Fleck hält. Der Rückzug wäre besser gewesen wenn die Spieler sich als ganzes zurückgezogen und die Monster dann einmarschiert wären. Dann wäre auch die super Idee mit den herabstürzenden Baumstämmen mega lustig geworden.
    Das die Goblins irgendwann angegriffen haben hat glaube ich auch nur ein Bruchteil mitbekommen.

    Alles in allem vielleicht die Dinge die passieren öfter mal mit GM-Nachricht schicken oder auch Text der gesprochen wird als SL generell global machen (Ging ja weil die Piraten auch da waren) und wenn man würfeln will oder einen emote-Kampf dann nur wenn alle Spieler es mitbekommen, weil bei so einem Event an jeder Ecke etwas passiert wo ansonsten der SL da sein muss.