Beiträge von Sperber

    Es wird auch eine Testphase geben. DORT sollte dann über solche Dinge gesprochen werden.

    Dem sehe ich mit Hoffnung entgegen. Der Server wurde ja jetzt nicht ohne Grund erstmal wieder Offline gesetzt, es wird wohl seine Zeit dauern bis die technischen Sachen o.Ä. geklärt ist. Sobald die Projektleiter mit IHREM Werk zufrieden sind kann man denke ich wieder über Dinge sprechen/diskutieren die maßgeblich das RP beeinflussen.
    Vielleicht setzt man sich einfach 1-2 Monate nachdem der Server soweit zur Zufriedenheit der Admins fertig ist mit dem Team und engagierten Stammspielern zusammen und redet darüber wie man das Konzept verbessern oder neu aufwickeln könnte.
    Bis dahin werden solche Threads wie dieser wohl leider weniger zielführend sein, auch weil teilweise sehr konkrete Ideen kommen die im Moment wahrscheinlich keine Beachtung bekommen werden.

    Es heißt momentan leider warten :)
    Wenn ihr trotzdem noch zum Projekt beitragen wollt und nicht nur abwarten mögt ist vielleicht das Lexikon respektive die darauf eingehend Threads euer bester Anlaufpunkt. Füllt unsere Welt mit ein wenig Tiefe, Allgemeinem Wissen und Möglichkeiten Dinge einheitlich auszuspielen.
    Denn wenig motiviert Schaffer eines Projekts mehr als eine Community die sich für jenes interessiert und ihren Teil beiträgt.

    1v1s Könnte man natürlich auch irgendwie machen. Ideen für kleine Turniere usw. können wir ja auch gerne umsetzten.
    Aber erstmal gucken wer alles so mitmacht. Jetzt groß planen lohnt sich ja noch nicht. Wenn wir paar schöne Runden gemachth aben können wir ja mal schauen.

    Da auf dem RP-Server nun erstmal nur die Bots die Lager beleben werden, dachte ich wir könnten mal wieder ein paar regelmäßige DM-Runden starten, damit wir als Community trotzdem noch ein wenig Jharkendar Gameplay bekommen :)


    Wenn's einigermaßen läuft könnte man ja auch darüber nachdenken mal kleine Teams zu bilden und das ein oder andere Turnier zu starten.
    Sicherlich besser die Zeit so zu überbrücken als das sich Schweigen über das Forum legt und man sich aus den Augen verliert.


    Wer Interesse hat kann sich hier ja mal melden und wenn ein paar zusammen kommen können wir ja mal sehen wann es am besten passt.

    Bei dem Atlas könnte ich versuchen die Weltkarte iwie einzubauen. Entweder nur als Hilfe mit markierten Points of interest oder sogar interaktiv zum anklicken.

    Wenn der Rest steht wär das n' nette Sache, dazu sollten die Grundlagen und die ganzen Infos aber stehen.


    aber um die Fakten einfacher zu verstehen und besser zu kristalisieren wäre eine Steckbriefform einfacher.

    Bin auch mehr für Steckbrief, weil ich denk, dass man oft eher schnell auf die Informationen zugreifen können muss, statt sich erstmal 5 Minuten lang nen wunderschön geschriebenen Text durchzulesen.

    Geht euch also schon mehr um das abrufen von Informationen? Ich meine man wird ja nicht jeden Tag da mal reingucken müssen und wenn man mehr damit zu tun hat weiß man die Sachen ja ohnehin irgendwann.


    Einer Alternative wär auch, dass man erstmal nen Steckbrief hat und danach der Fließtext kommt, in dem im Prinzip nochmal genau das gleiche steht. Manche verstehen das eben auf diese Art schneller und so kann sich jeder quasi aussuchen, wie ers sich ankucken will.

    Wie wär's denn erst mit so einem Fließtext wie in einer richtigen Arbeit von einem Gelehrten oder so und unten am Ende machen wir dann ein Steckbrief aber als Bild für die Sache. Mit so einem schönen passenden Zettel/Buch Hintergrund und vielleicht ein Bild dann wenn jemand sowas gut kann.

    Ziel dieses Threads ist es das Lexikon ein wenig mit unserer Spielwelt zu füllen und sozusagen Basis-Wissen über Pflanzen, Tiere, Orte und den geschichtlichen Verlauf wichtiger Ereignisse zu sammeln.

    Es soll auch dazu dienen das bestimmte Eigenschaften von Pflanzen oder Tieren von der Spielerschaft ähnlich ausgespielt werden und einen groben Leitfaden geben an den man sich halten kann.

    Für das Herbarium und Bestiarium wäre es dementsprechend gut wenn sich vor allem auch die Handwerker daran beteiligen (Hier insbesondere Nahrungszubereitung/Alchemie & Jagdhandwerk).

    Ich werde mal mit einigen Blanko Vorlagen anfangen damit wir das Ganze vielleicht ein wenig einheitlich und informativ halten können. Über das Schema und die einzelnen Beiträge können wir dann ja noch diskutieren, und ich werde sie dann schlussendlich im Lexikon einbinden.


    Meine Idee wäre außerdem noch einen kleinen Farbcode einzuführen. Normale Schrift ist Wissen das jeder besitzt, alles was in grün steht kann man auch ohne Handwerk wissen, muss sich aber bereits im RP damit beschäftigt/ es gesagt bekommen haben, und rot ist spezielles Wissen für gelernte Handwerker die es im Rahmen ihrer Ausbildung erlernt haben.


    Bei den genannten Bereichen brauchen wir natürlich nicht aufhören. Ich fände es auch schon wenn wir auch andere Bereiche abdecken wie zum Beispiel die Handwerke, Medizin oder einfach nur Fachwissen über die einfachen Arbeiten (Gesteinskunde, Wissen über Fische und das Angeln, Landwirtschaft und wie man Bäume richtig fällt & zu Kohle verarbeitet).
    Gerade bei den Handwerkern und einfachen Arbeiten könnte dies für einheitliches Ausspielen auf dem Server sorgen und Spieler mit großem Interesse an einem Gebiet können ihre Weise Dinge auszuspielen im Lexikon festhalten. Gerade bei diesem Bereichen muss natürlich darauf geachtet werden das kein Spieler bei Spielbeginn Informationen darüber hat, auch wenn sie hier drin stehen. Diese Dinge kann man ja aber farblich markieren oder dazu schreiben.
    I.e.: Ein Büchsner schreibt einige Texte wie Dinge in seinem Handwerk gecraftet werden mit Flavour-Texten. Alles was jeder Spieler ohne einen Skill craften kann würde hier dem grünen Farbcode entsprechen, alles darüber hinaus dem roten Farbcode und wäre somit nicht zugängliches Wissen für Laien.

    Hier wäre einfach die Frage ob sowas gewünscht wäre. Mit dem Wissen muss sich dann jeder dran halten, allerdings ist es dann auch leichter nachzuvollziehen was Charaktere wissen können und was nicht, da wir es dann ja geregelt hätten. Zusätzlich hilft es denke ich stark beim Teach-RP.




    Im Herbarium beschreiben wir die Flora von Jharkendar. Anbieten tun sich hier natürlich alles was man auch als Item haben kann, aber die beschreibung eines Canyonkaktus oder eines Mammutbaumes passt hier sicher auch gut rein. Ihr braucht euch da nicht unbedingt an die vorhandenen Items halten, nur gänzlich neue Dinge die es so nicht im Spiel gibt solltet ihr nicht erfinden.



    Im Bestiarium ist die Fauna dran. Hier zählen natürlich zunächst die Tiere und Monster die im Spiel vorhanden sind, aber ich denke auch ausgedachte kleinere Tiere und Insekten könnten unsere Spielwelt bereichern. Sollten dann aber kleine Sachen bleiben die keinen großen Einfluss auf das Spielgeschehen haben (Stechmücken und Frösche im Sumpf, eine kleine Schlangenart oder Käfer im Canyon, sowie vielleicht Vögel die man sehen könnte).



    Einen Atlas brauchen wir vielleicht nicht unbedingt, mein Gedanke dahinter war es Gebiete oder besondere Orte genauer zu beschreiben, zum einen sowas wie das Tal, den Canyon oder den Sumpf als Ganzes aber auch die Hütte im Tal oder den Talsee beim Strand insbesondere. Dabei sollten den Orten nicht Ereignisse zugeordnet werden sondern sie eher in Aussehen und Umwelt beschreiben.



    Eine Chronik in der Geschichtliche Ereignisse niedergeschrieben werden wäre sehr interessant und cool meiner Meinung nach. Hier könnten wir essentielle Ereignisse festhalten die bisher auf unserem Server passiert sind. federführend hierfür wären natürlich die SL, die ebenjene Entwicklung zum Großteil bestimmen, aber ich denke hier könnten wir auch einfach kleinere Geschichten festhalten die jemand schreiben möchte. Weniger für die Nutzung im Spiel sondern um einfach zu mal was schönes über die Welt lesen zu können auch wenn man dieses Wissen im RP wahrscheinlich nie erlangen wird außer man war dabei. Dabei meine ich natürlich nicht jeden Ausflug sondern kleinere Events die vielleicht nicht maßgeblich irgendwas bewirkt haben. Einfach eine kleine Geschichtensammlung.
    Hauptsächlich aber wäre mein Gedanke aber eben durch die SL eine Art Timeline für die Spieler zu erstellen. Hier könnte man vielleicht auch eine Zeitrechnung einführen die man dann auch im RP teils erwähnen kann und welche für die Bewohner Jharkendars üblich ist. z.B. 5 Jahre nach dem Fall (Der Barriere) oder 2 Jahre nach dem Wandel/Sturm (Auftreten von Raubart und Schattenhand).

    Eine Formvorlage braucht man hier nicht wirklich, da es ja reine Geschichten sein sollen. Höchstens zeitlich abgestuft sollte es dann sein und vielleicht wie in einer geschriebenen Chronik mit der Zeitnotation beginnen: 5 Jahre n.d.F: <Text>



    Neben diesen Werken könnten wir dann eben noch spezielle "Handbücher" oder Schriften über Fachbereiche unserer Welt erstellen. Die Handwerker zum Beispiel ein Lehrbuch oder Beschreibungen ihrer Tätigkeiten usw.. Dies sollte dann aber wie oben beschrieben Wissen sein das auch nur die entsprechenden Personen haben und man sich im RP aneignen muss.
    Ich habe selbst schon in meinen Unterlagen sehr viele Texte zur Alchemie, dem Krautdrehen und insbesondere der Heilkunst verfasst und sie teilweise sogar IG in Büchern niedergeschrieben. Wenn das hier gut aufgenommen wird und viel mitgemacht wird werde ich die vielleicht auch mit in's Lexikon bringen.



    Das wäre so mein Vorschlag.
    Jetzt beginnt die wirkliche Arbeit: Das Diskutieren, Abändern und schreiben der einzelnen Punkte.
    Wenn jemand eine bessere Idee hat wie wir das im Lexikon gestalten können immer raus damit. Denke aber das solche Formatvorlagen hilfreich sind um es einigermaßen einheitlich zu gestalten.
    An den einzelnen Artikeln können wir ja auch gemeinschaftlich weiterarbeiten sobald jemand eine "Grundfassung" erstellt hat.


    Meine erste Frage wäre schonmal:
    Findet ihr es besser wenn es wie ein Steckbrief aufgezogen ist mit eben PunktA: <Text>

    oder lieber als gebündelter Text:
    Molerat

    Der Molerat läuft auf vier Beinen, besitzt eine rötliche, ledrige Haut und kann es bis zu einer Schulterhöhe von 60 Centimetern bringen.
    etc. pp.


    Ich persönlich finde so einen gebundenen Text besser, liest sich schöner und sieht nach was aus. Das Steckbrief Format habe ich nur benutzt damit man die Punkte in den Blankos besser versteht.
    die einzelnen Steckbriefpunkte wären dann eben Absätze mit dem gleichen Inhalt in der gleichen Reihenfolge nur in ausgeschrieben Sätzen.



    :alo::schnaps::jko:

    Ich finde die Idee das Lexikon mal ein wenig auszubauen super!
    Und ich denke da können wir auch sehr gut Fachwissen hinterlegen das vielleicht nicht jeder hat.
    Wenn wir da nun mit den pflanzen anfangen sollten wir am besten ein Muster haben wie alles eingetragen wird.
    Und dann auch Kategorisch schreiben was z.B. jedem bekannt ist und bei spezifischerem Wissen wer diese Information im RP haben kann.

    Das Lustigeste war irgendwie, als meine Story Idee im Forum ein Tag Später einfach umgesetzt wurde xD

    Diesen Stand der Dinge gibt es schon länger als es deine Idee im forum gibt :o also auch ic im RP

    den Stand der Dinge mit den SDämonen Gab es vorher nicht Drake.

    Öhm doch :D schon etwa 4 Monate...

    Einerseits... nein, andererseits ist das hier kein Thread um RP-Plot zu diskutieren.
    Verlagert das bitte in's RP.

    Ich werde ab Montag 28.10 erstmal auf unbestimmte Zeit nicht onlinekommen können, da ich für ein paar Monate umziehe und noch nicht sicher bin ob und wie schnell ich Pc/Internet einrichten kann.

    Ich fand das Event alles in allem recht gut, aber ich war ja auch schon eingeweiht was alles sein sollte und was passiert.
    Mich würde interessieren ob alle Dinge die gemacht werden mussten recht nachvollziehbar waren und ob die Spieler beim Event malles mitbekommen haben sodass man dem Plot auch folgen konnte.

    Das Schachspiel war eine super Idee und das es zu schnell zuende war, war dann ja auch meine Schuld. Aber auch hier hat Alohim dann ja alles selbst gemacht nachdem Schattenhand offenbart hat das er keine Ahnung vom Spiel hat :p
    War es da für die anderen Spieler trotzdem noch interessant? Ich glaube hätte man mit allen Spielern über den Chat diskutiert was als nächtes gezogen wird, hätte es zu lange gedauert.
    Ich glaube da wir ja nur Spieler waren wäre es echt cool gewesen hätte jeder Spieler einen /wurf 100 gemacht und der höchste zieht sich dann selbst. So entsteht auf jedenfall ein langes Spiel und jeder kann nachdenken was er machen würde.


    Zu dem Endkampf wo wir los waren um die Artefakte zu zerstören haben wir natürlich ein wenig lange gebraucht weil noch mit den Piraten geredet werden musste und die auch mit dem Blutmond, unheilvollen Wolken und dem beklemmenden Gefühl natürlich sehr skeptisch gegnüber den Banditen waren.
    Fand aber Klasse das dann am Ende noch etwas im Sinne des Gildenkonfliktplots passiert ist.

    Was ich ein wenig Schade fand ist das bei dem Event die ganzen Twinks da waren und dann wo das Piratenlager einbezogen wurde ALLE geswitcht sind. Ich weiß jetzt nicht ob es oben im Lager zu wenig zu tun gab als Sklave aber ich persönlich fand das ein wenig komich (Jase ausgenommen da es ja Plot relevant war)


    Ansonsten super kreatives und spannendes Event. Ich denke besonders die Traum-Sequenz und das Schachspiel sind Dinge die in Events extrem gut ankommen und den Spielern das Gefühl von etwas neuem und besonderem geben.

    Ich äußere mich mal nur zum Ende:

    Das in der Höhle hat mich richtig richtig richtig doll an die typischen Events erinnert die ich bisher schon miterleben durfte. Man kommt unter Umständen an einen Ort, findet dort was und dann ist meist erstmal Ende.
    Fand ich bisher immer geil, problem war oft das dann zwischen den Terminen lange Zeiten lagen und die gefundenen Sachen erstmal rumgammelten.
    Besonders die Rettung am Ende fand ich aber auch interessant, obwohl wir vielleicht ein wenig mehr Panik hätten schieben können. Mehr bedrohliche /x Texte, Erdbeben als die Golems angerannt kamen etc. Denke sowas hilft der Stimmung immer super und animiert die Spieler auch darauf einzusteigen wenn mal ein paar Texte kommen die Panik vorgaukeln.

    Der Hinterhofs des Banditenlagerhauses wurde abgeriegelt. Alle Kisten wurden entfernt und einerseits in den Hinterausgang gestellt sodass sie als Wand fungieren, und andererseits auf die Anhöhe wo die Leiter stand gestellt damit man von oben herunterschiessen oder werfen kann. Die Leiter wurde dahinter gelegt.

    Damit ist nun eine Grube hinter dem Lagerhaus entstanden.

    Ich fand's eigentlich ganz gut. Diesmal hat es mit den von Spielern ausgespielten Monster sehr viel besser funktioniert und man konnte sich cool zurückziehen und vielleicht auch mal ein wenig rumstehen und emoten wenn man das möchte.
    Die "Katapult-Golems" die die erste Barrikade zerbrochen haben und man von umherfliegenden Kisten oder sowas umgeschleudert wurde, das langsame zurücktreiben und dann der Befreiungsschlag mit der Unterstützung der Goblins war echt cool.

    Generell denke ich das Kämpfe mehr Spaß machen wenn man a) gegen viele leichte Monsterkämpft die keine wirkliche bedrohung darstellen (Metzeln macht auch mal Spaß und viele Gegner sind eigentlich immer stark, egal ob sie nur Grundschaden machen) oder b) man lange gegen starke Gegner kämpfen kann ohne nach 2 Schlägen tot zu sein (Gegen starke Monster wie Sumpfhaie, Alligatoren oder Golems die von Spielern gesteuert werden die einen auch 3-4 mal zuschlagen lassen ohne jeden Schlag zu erwidern).

    Eine Belagerung ist sicher was Neues.. allerdings weiß ich nicht wirklich wie wir das im RP ausspielen sollen. Angreifen ist ja eher eine Option aber ausharren ebenfalls nicht wirklich. Aber ich bin gespannt, vielleicht wird's besser als ich denke.
    Ich hatte die Hexe eigentlich auch immer anders im Kopf als immer diese riesigen Schlachten und Horden von Monstern als Angriffe. Ich muss sagen da hat sie mir anfangs besser gefallen.. Als Horror/Mystery. Leute wurden verwandelt, durch Artefakte bessesen und man hört nur ein Lachen. Im Sumpf werden Leute verschleppt und seelisch gefoltert..
    Viel gekloppe und Monsterscharen gibt es genug mMn. Und da wo die meisten Spieler meist keine Angst vor Monstern oder kämpfen ausspielen finde ich gerade so Furcht und Horror abseits von Kampf und Bedrohung durch starke Gegner sehr erfrischend und aufregend.



    Das größte Problem war diesmal allerdings wieder alles unter einen Hut zu bringen. An vielen Stellen konnte an einfach nicht auf alles eingehen und es zu viel zu schnell passiert. Bei dem Torhaus wurden Baumstämme auf die Monster hinabgerollt, auf die glaube ich später gar nicht eingegangen worden sind, zu Anfang die Baumstämme die gworfen worden sind musste ich noch mitemoten, wurde aber kurzzeitg weggeschliffen weil jemand wohl glaubte ich wurde direkt von einem Baumstamm getroffen, später als die Hexe vor dem Lager war und den Plot vertieft hat war eigentlich niemand da um zuzugucken oder zuzuhören weil das so die Zeit war wo die Verletzten versorgt werden müssten, am Ende des Angriffes hat ein KI-Waran leider noch einfach 2 Spieler umgehauen obwohl die im RP in Deckung waren (Warane sind unglaublich schnell und rennen überall hin).

    Mir persönlich wurde es auch sehr schnell viel zu unübersichtlich und.. bekam recht viel Zeitdruck da mein Char der einzige Heiler ist, der einzige Kämpfer gegen die größeren Bedrohungen, auf der anderen Seite auch ein wenig das Kommando schwingt und nebenbei hab ich dann OOC auch ab und an noch ein wenig das Event mit emotes oder Befehlen unterstützt.

    Besonders das HeilRP kommt da leider oft zu kurz wenn die eine Hälfte der Banditen gerade stirbt, auf der anderen aber aus dem Portal auf einmal auch noch Monster kommen die außer meinem Char kaum jemand bezwingen kann.

    Ich denke es reicht wirklich wenn man den Ablauf sehr sehr knapp hält, wie es ja glaube ich auch geplant war, und dann die Spieler auch auf einem Fleck hält. Der Rückzug wäre besser gewesen wenn die Spieler sich als ganzes zurückgezogen und die Monster dann einmarschiert wären. Dann wäre auch die super Idee mit den herabstürzenden Baumstämmen mega lustig geworden.
    Das die Goblins irgendwann angegriffen haben hat glaube ich auch nur ein Bruchteil mitbekommen.

    Alles in allem vielleicht die Dinge die passieren öfter mal mit GM-Nachricht schicken oder auch Text der gesprochen wird als SL generell global machen (Ging ja weil die Piraten auch da waren) und wenn man würfeln will oder einen emote-Kampf dann nur wenn alle Spieler es mitbekommen, weil bei so einem Event an jeder Ecke etwas passiert wo ansonsten der SL da sein muss.