Wünsche für den Rp Server

  • Quests gibts ab Level 3 und mit zunehmenden Level kann man mehr/anspruchsvollere verteilen.


    Für Kleidung wendet euch an den Rüstungsschmied oder Händler eures Lagers, da gibt es auch billige die man sich früh genug leisten kann.


    Wie steigt man Level eigentlich auf und was bringen Level-Ups? LP und mehr HP? Kann bisher zu dem System nicht sagen, aber die Grundidee gefällt mir. Selbst Quest zu vergeben, aufsteigen, etc. Muss halt nur gut genutzt werden, aber dazu kann ich erst später etwas sagen.

  • Ich fände es nice wenn es eine automatisierte Funktion gibt, die verhindert das man immer das selbe isst, so ab 5 mal das selbe sollte ne Meldung kommen, bei dem der Charakter klar macht, dass er das nicht mehr sehen kann, folglich muss man was anderes essen.

  • Ich fände es nice wenn es eine automatisierte Funktion gibt, die verhindert das man immer das selbe isst, so ab 5 mal das selbe sollte ne Meldung kommen, bei dem der Charakter klar macht, dass er das nicht mehr sehen kann, folglich muss man was anderes essen.

    Ich denke, dass man das lieber im RP ausspielen sollte.
    Ich habe bspw. im RL auch kein Problem jeden Morgen seit Kindesalter nur Käsebrote zu futtern oder regelmäßig fix 'ne Tiefkühlpizza in den Ofen zu schmeissen.
    Wenn so ein Feature eingebaut werden würde, fänd' ich das doch ziemlich aufgezwungen.
    Meine Meinung zumindest.

  • + 1 Gonzales


    Ich bin in der Taverne mit meinem Char und finde jetzt nicht, dass die Leute wenig kaufen oder immer nur das selbe. Natürlich kaufen Gildenlose eher Muschelmatsch und anderes Billigzeugs und an Alkohol höchstens Fusel und Bier, würde ich aber auch tun wenn ich so wenig Gold hätte. Piraten kaufen schon eher mal den guten Schnaps und das tolle Futter, wenn mal was da ist.^^

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Jenny ()

  • + 1 Gonzales


    Ich bin in der Taverne mit meinem Char und finde jetzt nicht, dass die Leute wenig kaufen oder immer nur das selbe. Natürlich kaufen Gildenlose eher Muschelmatsch und anderes Billigzeugs und an Alkohol höchstens Fusel und Bier, würde ich aber auch tun wenn ich so wenig Gold hätte. Piraten kaufen schon eher mal den guten Schnaps und das tolle Futter, wenn man was da ist.^^

    Mir schmeckt mein Schinken!

    Ich kann keine Grammatik ! ! ! Naff<X Teo:saint: Migos:cursing:Cajus:|

  • Also nachdem ich jetzt doch einige Tage gespielt habe... Muss ich echt zugeben...




    Die Sklavenklasse... Ist mir zu schwer und es macht mir persönlich.. Auch keinen wirklichen Spaß.



    Auch wenn ich "freigelassen" wurde.. Werd ich weiter an die Mine gebunden.. Und kriege keinen Fortschritt in mein rp..


    Ich kann weder Gold wie andere verdienen.. Oder kriege quests die mir Belohnungen beschaffen..


    Klar hab ich mich gefreut und es war auch toll die Sklaven quest geschafft zu haben und hab mich aus chartreue auch drauf eingelassen weiter in der mine zu bleiben.. Aber hät ich gewusst.. Wie anstrengend das wird.. Und wie nervig.. Hätte ich ehrlich gesagt die ketten weiter behalten..


    Ich will mich keines Weges beschweren aber es ist einfach ernüchternd wenn man on kommt und es stehen direkt 20 Spieler vor einem und wollen direkt Wasser und das rp besteht nurnoch daraus zum Brunnen zu latschen und Wasser aufzufüllen.


    Ich habe keinerlei Fortschritt und mache jeden Tag stundenlang dasselbe.. Gefühlte 4058x zum Brunnen zu latschen.. Wasser zu verteilen.. Und dann direkt wieder zum Brunnen zu latschen.. Wenn ich glück habe.. Darf ich mal 10 Minuten beim schürfen sein.. Ehe der nächste mich nach Wasser an bettelt.


    Ich würde mir schon wenigstens eine gewisse.. Anerkennung oder eine Belohnung.. Wünschen für solche Fälle die mit Absicht ihr Rp liegen lassen um reihenweise Spieler zu versorgen.. Es kommt mir gerade eher so vor.. Als ob mein Char nur eine Lücke füllt damit die Alpha posten.. Ihr rp machen können um weiter zu kommen...



    Ich mein das in keinsterweise böse.. Aber auf Dauer.. Halt ich das Ooc schon nicht aus wenn ich jeden Tag 594x Wasser verteilen muss und mein spielspass und Rp auf der Strecke bleibt..

  • Es hat nix mit den Sklaven Spielern zu tun.. Das ist mir auch egal...



    Aber das von der Leitung der Mine.. Nichtmal ein Lohn gezahlt wird.. Oder ich irgendetwas kriege.. Selbst als ich nach einem etwas besseren Posten gefragt habe im Rp wurd ich vertröstet und mir wurden sogar noch Anforderungen gestellt wo ich mir dann auch denke.. "Wtf.. Ich steh 3 Stunden von meinem Rp am Tag beim verteilen von Wasser und rationen.. Und krieg dann nichtmal ne goldmünze?"


    Das hat einfach keine langzeitmotivation und ich hab auch keine Lust on zu kommen.. Nur in der Hoffnung.. Das es mal voran geht..

  • Wie geschrieben ginny..



    Es kommt mir halt nur so vor.. Das ich eine Lücke Fülle. Das es so ist hab ich nie behauptet.


    Es schreckt mich nur ab, und auf Dauer hält das niemand aus.. Wenn man on kommt. Und man das Gefühl hat.. Man wird per f5 schon so Gestalkt.. Weil die Leute Wasser brauchen.


    Da sollte in keinster Weise ein Vorwurf sein oder sonst was.. Wenn du das so gelesen hast tut es mir leid.


    Da auch Respekt an die Posten die die Minen leiten wollten.


    Klar, hat es mich gefreut "Obersklavin" zu werden und war auch ein Erfolg.. Aber seit 3 Tagen ohne etwas.. Das letzte was ich gemacht habe mit Erfolg war.. Die anderen Sklaven dazu aufzurufen einen anderen zu verprügeln.


    Sonst steh ich ja wirklich nur mit beim austeilen von Wasser und rationen..


    Und das seit 3 Tagen.. Nicht wirklich spaßig wenn jeden Tag geschätzt insgesamt 100 Leute ankommen und Wasser wollen. Und ich zum Brunnen gehe um aufzufüllen.. Und dann die nächsten 20 dastehen.

  • Zitat

    Naaa, das geht schon wieder in die Richtung ooc ins Rp hin.. Und darauf hab ich nun wirklich am aller wenigsten Lust.

    Wenn ich einen Char spiele.. Soll der auch nach diesem Konzept gespielt werden an dem ich wochenlang gearbeitet habe.


    Ich glaube, dass man sich damit abfinden sollte - und ich finde, dass das auch nicht so schlimm ist wenn man "an die anderen denkt". Schau mal, der Server ist gerade mal eine halbe Woche on. Ein paar Tage! Der große Ansturm kam jetzt und alle müssen irgendwie beschäftigt werden, alles geht sehr schnell nun und ich bin mal so dreist zu sagen, dass die Alphaposten teilweise etwas überfordert erscheinen oder nicht so viel spaß an der Sache haben. Weiß nicht ob das eine zu gewagte Aussage ist, aber ich kenne es aus meiner SkO-Zeit noch, dass ich einen Posten innehatte bei dem ich jeden Tag mehrere Stunden mit irgendwelchen Leuten reden musste weil sie ohne mich nix tun konnten. Das war für mich die schlimmste Zeit die ich im GMP je hatte und nun sehe ich genau das was mir passiert ist z.b. bei Mary, die ständig on ist und immer irgendwo irgendwas machen muss. xD Das laugt aus, ist anstrengend und der eigene Char bleibt auf der Strecke. Die Charaktere werden ein bisschen zurechtgebogen, damit der Großteil der Spieler auf seine Kosten kommt. Auch mein Charakter soll eigentlich keine super Köchin sein, aber ich helfe bei sowas gern aus um etwas Arbeit abzunehmen und in der Taverne den Leuten Futter und Trinken zu geben damit immer irgendwer da ist zu dem sie gehen können. Eigentlich ist mein Char ein bisschen faul und ich wollte dann in der Taverne was mit Tarot und Karten lesen machen; spiele das aber bewusst gerade nicht aus wegen diesem rieeesigen Andrang von Spielern.


    Ob es nötig ist oder nicht, ich hoffe einfach dass ich durch sowas helfen kann manchen Leuten etwas Stress zu nehmen. Während dieses Spielerandrangs, der bestimmt abnehmen wird, müssen alle die schon irgendeinen Posten bekommen haben (Wirte, Vorarbeiter, Wachen und so) zusehen, dass sie diesen auch so aktiv ausüben können dass der Laden läuft; die Leute die eure Chars angestellt haben verlassen sich auf euch und darauf dass ihr eine Hilfe seid. Dazu gibt es diese ganzen neuen Skripte, das lustige Sprachbefehl-System, die komplett neue Welt ... alles ist neu, toll und muss kennengelernt werden und vor allem muss man sich um die Neuen kümmern die noch kein Glück gehabt haben. Jetzt und in den nächsten Tagen wird es diese Phase geben während der diejenigen, die für diese Neuen zuständig sind (und das bist du ja in dem Sinne Minna Lira^^), ihre Charaktere teilweise verbiegen müssen um Aufgaben zu schaffen, RP zu fördern und der übliche andere Krams neben der dafür sorgt dass du leider erstmal nicht dein RP 100% so durchziehen kannst wie du es gern magst. Ich hoffe das erklärt ein wenig wieso wir manchmal Dinge tun die wir eigentlich gar nicht tun wollen und warum es jetzt, ganz am Anfang, erstmal so laufen muss.


    Man kann das RP ruhig verbiegen, wenn es OoC notwendig ist; das wird dir niemand vorwerfen und erst recht nicht du selbst, wenn es deinem Spielspaß gut tut. Wenn du OoC keinen spaß an deinem Posten hast und er viel zu stressig ist dann musst du ihn auch nicht ausspielen, dein Charakter kann doch sicher irgendeine charakterkonforme Ausrede finden mit der er klarmachen kann dass er das nicht weiter tun mag^^ Ich stell es mir auch nicht gerade lustig vor so viele Flaschen zu befüllen und sonst nichts anderes tun zu können, da würde ich lieber normal schürfen, viel Gold erhacken und mir dadurch irgendwie die Freiheit erkaufen oder wie auch immer das bei euch Schalpupsern so läuft.


    Da der Server erst ein paar Tage steht kann man so schnell keinen Masterplan erwarten der sämtliche Probleme löst. Dass du das Problem ins Forum gebracht hast finde ich schon super, so können die Zuständigen das ganze lesen und wie es aussieht nimmt Genevieve die Kritik auch dankend an und versucht etwas zu ändern. Unter all den Spielern können sie wie gesagt nicht auf alle achten, es kann ja wohl durchaus sein dass du an diesem Tag einfach untergegangen bist weil 1000000 andere Sachen anstanden. Es ist sooo unglaublich stressig gerade und ich glaube dass man sich gut in die Rolle der Alphapostenspieler hineinversetzen kann.


    Ich hätte die Sklaven die 3 mal nach Wasser betteln obwohl sie eben eins bekommen haben btw. mal gehauen, gesagt dass sie nicht nerven sollen und dann das Wasser vor ihnen getrunken haha. ^^

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Jenny ()

  • Ich hab hier jetzt nur halbwegs mitgelesen, allerdings geht es gerade viel zu lange um VioletRose's Empfinden...

    Grenzt euer Gespräch bitte langsam ein und kommt zum Punkt oder macht dafür einen extra Thread auf,

    sonst sehe ich mich gezwungen hier einen Cut zu ziehen.

  • ich möchte euch nahelegen, die Diskussion über persönliche Belastung durch das RP in eine private Konversation mit allen Leuten, die daran etwas aendern können, zu verfrachten. Weil es etwas am Thema vorbei ist mittlerweile. Nicht Boese gemeint.

  • Ich hab hier jetzt nur halbwegs mitgelesen, allerdings geht es gerade viel zu lange um VioletRose's Empfinden...

    Grenzt euer Gespräch bitte langsam ein und kommt zum Punkt oder macht dafür einen extra Thread auf,

    sonst sehe ich mich gezwungen hier einen Cut zu ziehen.

    ich möchte euch nahelegen, die Diskussion über persönliche Belastung durch das RP in eine private Konversation mit allen Leuten, die daran etwas aendern können, zu verfrachten. Weil es etwas am Thema vorbei ist mittlerweile. Nicht Boese gemeint.

    Genau so ist es.

    Habe den Thread eben aufgeräumt. Es war nun schon zum zweiten mal nötig eine große Anzahl der Beiträge zu löschen, weil die Diskussion komplett Offtopic aus dem Ruder gelaufen ist.

    Sollte das ein drittes Mal vorkommen, wird der Thread nicht aufgeräumt, sondern geschloßen.


    Es gibt in diesem Forum sehr viel Raum für sachdienliche und konstruktive Diskussionen. Nutzt diesen bitte indem ihr für jede Diskussion den passend Thread eröffnet. Alle Themen, von Kritik an den Konzepten, über persönliche Erfahrungen, bis Beurteilung des RPs Anderer, in einen großen Topf zu werfen, produziert nur sehr viel Spam und kein Ergebnis.

  • Um zum Thema zurück zu kommen, ich kann Lira/VioletRose schon ein Stück weit verstehen, seit ich in der Mine arbeite war sie über ein, zwei Tage fast die einzige Aushilfe, Obersklave, Wasserholerin. Dazu kamm das sie bei vielen Sklaven einen schlechten Stand hat, sie wird ja nicht umsonst "Minenratte" genannt, das ganze kann zu einem regelrechten Frust fühlen den ich nachempfinden kann. Denn stellst du dich gegen Sklaven oder stichst aus der Menge wirst du (wie im normalen mittelalterlichen Gefängnis oder Sklavenbetrieben vermutlich auch) erstmal mit neidischen oder gehässigen Blicken taxiert.


    Dazu kommt das wir zwar eine Rangstruktur haben in der Mine: Sklave -> Altsklave -> Vorarbeiter -> Minenwache -> Minenleitung -> Minenboss


    Allerdings kriegt man von dieser Hierarchie recht wenig bis gar nicht im Rollenspiel mit, klar die meisten Sklaven die schon ein wenig länger da sind kennen Hogir, Ginny und Magnus. Aber darüber hinaus? Die Aushilfen oder wie ich sie eher nennen würde "Altsklaven", werden von der Minenleitung nicht als solches behandelt. Ja vielleicht ein wenig höflicher, aber es gibt keine Ration extra, keine wirklichen Befugnisse, wenig Anerkennung (Beziehe mich hier mal auf Lira's Post).


    Auch führen sich die Banditen und auch einige Freie in der Mine aus, als wären sie die Könige der Welt. Das ist jetzt mein persönlicher Eindruck, aber wenn ich kein Schwein in der Mine kenne, nur die Vorarbeiterin und auch sonst nicht der grosse Sympathisant bin, dann würde ich mir zweimal überlegen, ein paarmal am Tag gut gelaunt und pfeifend (Überspitzt formuliert) an dreissig schuftenden Sklaven mit Hacken vorbei zu spazieren, als hätte man selbst keine Sorgen. Klar alles Rollenspiel, alles kann man ingame als Charakter annehmen und damit arbeiten, wollte hier generell nur meinen Gedankengang dazu schreiben.


    Die Menschen beurteilen die Dinge nach dem Erfolg. Jeder sieht, wie du zu sein scheinst, wenige fühlen heraus, wie du bist. - N. Machiavelli

  • Ihr solltet immer daran denken, wie die Sklaven im G2 SP behandelt wurden. Genau dieses Feeling, versucht das Team hier zu erschaffen und ich finde es bis jetzt gelungen. Wenn es nach mir gehen würde, würde es mit den Sklaven noch viel rauer zugehen weil sie nun mal Sklaven sind, im SP hat man sie sogar so lange arbeiten lassen bis sie tot umfielen. Je näher wir uns an den SP halten umso näher befinden wir uns am eigentlichen Gothic und seinem Charme/Feeling. Solche Diskussionen haben meist dazu geführt, dass zum Vorteil von wenigen eine riesige Verzerrung auftrat. Bestes Beispiel dabei ist SKO, als der Release im April 2014 war und die ersten Massen auf den Server strömten, wurden sie wie echte Buddler behandelt, sie wurden verprügelt und gezwungen in den Minen zu schuften, dass hat ein echtes Gothic Feeling hervorgebracht. Als dann später die ganzen Beschwerden eintrudelten, bekamen die Buddler immer mehr Rechte und es wurde zunehmends zurückgerudert, wenn man jetzt also auf jedes Weh-Wehchen eingeht, riskiert man den Charme des Sklaven dasein zu zerstören. Ich will damit nicht sagen, dass man gar nicht auf die Spieler eingehen sollte, aber man muss sich einfach mal bewusst werden was man da spielt und das man lange vor Release ausdrücklich darauf hingewiesen wurde.