Animerezensionen

  • In diesem Thread schreib ich einfach kurz und knapp eine Rezension zu allen Anime, die ich mir so ansehen werde, und einigen, die ich mir schon angesehen hab. Was ich aber nicht tu, ist über jedes noch so kleine Special, irrelevante Spinoff oder nachfolgende Staffeln zu sprechen, weil ich zu jedem Anime möglichst nur einmal was schreiben möchte. Die einzige Ausnahme ist nur, wenn sich was in einer neuen Staffel gravierend verändert. Über Specials und Spinoffs schreib ich in der Rezension vom Hauptanime selbst, sollte ich sie für erwähnenswert halten.

    Außerdem bitte ich jeden hier nichts reinzuschreiben, da ich das hier übersichtlich halten möchte. Kritik geben, Fragen stellen, mit mir diskutieren oder sonstwie auf meine Posts eingehen könnt ihr gern im regulären Animethread. Vergesst dann bitte nur nicht mich zu zitieren oder direkt anzupingen.

    Wenn ihr wollt, dass ich mir einen bestimmten Anime ansehe und dazu eine Rezension schreibe, könnt ihr das gerne auch im regulären Animethread, auf meiner Pinnwand oder per PM tun. Ich übernehm aber keine Garantie, dass ich das auch wirklich tu, sollte mich der Anime so überhaupt gar nicht interessieren. Damit mir keine Anime vorgeschlagen werden, die ich sowieso schon gesehen hab, findet ihr eine Liste aller Anime, die ich mir schon angesehen hab und noch sehen will, mit Bewertung auf meinen Randarisprofil (Ja, steinigt mich! Ich hab eins!): https://randaris.app/members/detail/55771/Muellfurz


    Aufbau der Rezensionen

    Titel

    Releasejahr

    Genre

    FSK

    Staffeln und Folgen

    Abgeschlossen (Angabe, ob der Anime wohl noch eine Fortsetzung bekommen wird oder nicht.)

    Specials, Spinoffs und OVAs

    Bewertung in Punkten von 1 bis 10

    Beschreibung von Emotionen beim Anschauen und sonstige Auffälligkeiten. (Keine Wiedergabe der Story!)


    Kriterien für Punktevergabe
    Story (Handlungsdichte, Atmosphäre, Actionszenen, etc): 3 Punkte
    Charaktere (Entwicklung, Verhalten, Sprecher, etc): 3 Punkte
    Musik (Klang, Verstärkung der Atmosphäre, Einfügung in Story/Situation, etc): 3 Punkte
    Sonstiges (Kann auch als vierter Punkt für ein anderes Kriterium gezählt werden, sollte dieses besonders gut sein.): 1 Punkt
    Hinweis: Ein Anime kann ich manchen Punkten auch einfach so schlecht sein, dass er schon wieder geil ist, beispielsweise in Parodien, Nonsensekomödien oder Specials. In diesen Fällen bewerte ich mehr nach Gefühl als nach System.

    Aussage der Punktzahlen
    10: Einfach alles ist perfekt! Würd ich mir am liebsten tagtäglich ansehen! Absolutes Must Watch!
    9: Bis auf einige Kleinigkeiten perfekt. Kann man sich immer wieder mal anschauen. Must Watch!
    8: Ziemlich guter Anime. Kann man sich alle paar Jahre mal ansehen.
    7: War nett sich den einmal anzuschauen, öfter muss aber auch wirklich nicht sein.
    6: An einigen Stellen ziemlich langweilig.
    5: Nicht gut und nicht schlecht. Kann man sich anschauen, wenn es einen wirklich interessiert, man kann es aber auch einfach lassen.
    4: Muss man nicht gesehen haben.
    3: Es gab bestimmt irgendwo eine gute Stelle.
    2: Ich bin beim Anschauen eingeschlafen, obwohl ich direkt davor schon 10 Stunden geschlafen hab.
    1: Verschwendete Lebenszeit.
    0: Sogar schlechter als jeder Film von Til Schweiger.

    Ich rege mich gerne über Dinge auf und bringe meine Meinung auch sehr offen rüber. Oftmals in Kombination mit Ironie und/oder Sarkasmus. Im Normalfall braucht man sich aber nicht beleidigt fühlen.

    Vielen Dank für Ihr Verständnis.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Muellfurz ()

  • Titel: Mirai Nikki

    Release: 2011

    Genre: SciFi, Romance, Psychohorror, Drama, Detective, Mystery, Violence

    FSK: 16

    Staffeln und Folgen: 1 Staffel, 26 Folgen

    Abgeschlossen: ja

    Specials, Spinoffs und OVAs: Mirai Nikki Redial (OVA; spielt nach der Serie)

    Bewertung: 10/10

    Ich hab mir Mirai Nikki komplett an einem Stück angeschaut und ich war tatsächlich nicht so sehr verstört, wie ich gedacht hab. Oder zumindest nicht auf die Weise, die ich gedacht hab.

    Ich hab wirklich wenig erwartet. Dachte, das wäre wieder nur irgendein Anime mit irgendeiner Yandere, wie man sie von überall her kennt, aber was ich gesehen hab, war viiiiiiieeeeeel besser.
    Anfangs ist die Story zwar ein wenig vorhersehbar und nicht sehr spannend, aber später muss man den Anime fast schon in viertel Geschwindigkeit schauen und trotzdem zwischendurch pausieren um wirklich verstehen zu können, was da grade überhaupt abgeht.
    Ich saß wirklich schon lange nicht mehr so gefesselt vor meinem Bildschirm und hab gespannt einen Anime 13 Stunden am Stück geschaut. Das letzte Mal müsste bei Steins Gate gewesen sein, und das ist schon 3-4 Jahre her.
    Aber was nicht mal Steins Gate geschafft hat, ist mein Hirn derart zu zerstören, dass ich wirklich noch Tage danach an gar nichts anderes mehr denken konnte als an den Anime. Das hat kein noch so geiler vorher geschafft, egal wie gut der war. Weder Steins Gate, noch Death Note, noch Elfenlied, noch Code Geass, noch Made in Abyss oder was auch immer es noch so gibt, haben das geschafft.
    Gleichzeitig hab ich aber auch bei kaum einem Anime so viel gelacht. Der Anime schafft es wirklich perfekt einen Übergang von purem Nonsense in einem Moment und Todernst im nächsten zu schaffen, ohne dass es irgendwie unnatürlich wirkt. Und das jede einzelne Folge! Mehrmals! Die einzige Ausnahme bilden hierbei nur die, ich nenn sie mal "Bonusszenen", ganz am Ende jeder Folge. Die fand ich mega unpassend und überflüssig, obwohl sie teilweise schon nettes Zusatzwissen zur Story gaben, das aber trotzdem großteils völlig irrelevant war.
    Und als ob das nicht schon genug ist, hat der Anime mich einfach teilweise für ganze Folgen zum Heulen gebracht. Ich weiß, ich reagier bei sowas immer sehr sehr schnell sehr sehr emotional, aber der Anime hat es echt in sich, glaubt mir.
    Das OVA sollte man auch auf jeden Fall nach der Serie geschaut haben.
    Und dass das erste Opening wirklich so RICHTIG geil ist, muss ich wohl hoffentlich nicht noch einmal erwähnen, oder?

    Zusammenfassend kann ich sagen, dass in dem Anime deutlich mehr drin steckt, als es am Anfang den Anschein hat. Der macht in dem Punkt sogar fast schon ein kleines Bisschen Doki Doki Literature Club Konkurrenz.

    Alles in allem kriegt der Anime eine eindeutige Empfehlung von mir.

    PS: Yuno ist schon MEINE Waifu!

    Ich rege mich gerne über Dinge auf und bringe meine Meinung auch sehr offen rüber. Oftmals in Kombination mit Ironie und/oder Sarkasmus. Im Normalfall braucht man sich aber nicht beleidigt fühlen.

    Vielen Dank für Ihr Verständnis.