v0.96 Migos' MMO Deathmatch - Turniermodus

  • Diskussion zum Artikel v0.96 Migos' MMO Deathmatch - Turniermodus:

    - MAKING JHARKENDAR GREAT AGAIN -


    CEO der Spaghetti Scripting, Inc.
    Chairman der Eryproductions corporate group.
    Deputy general manager der Naffworld Ultra Meshing, Inc.


    Trinkspruch des legendären Absinth-Skeletts:

    "Knusper Knusper Knäuschen, ich saufe ohne Päuschen.
    Geschwind Geschwind, kipp runter den Absinth."

  • Bin sehr zufrieden. Echt Top gemacht.


    Finde trotzdem der Fehrnkampf könne noch etwas optimiert werden. Ist zwar schon gut aber einwenig mehr Stärke könnte er noch ertragen.


    Falls man ohne Meisterungen Spielt ist er viel zu schwach.


    Lösung: Grundschaden hoch krid hinunter.


    Endlich sind 1h und 2h wieder Gleichstark.


    Heute zum ersten Mal den neuen Modus ausprobiert.


    In diesem könnte der Schwierigkeitsgrad erhöht werden. Also die Ficher und vorallem die Artefaktwächter mehr schaden machen.


    Vieleicht fällt mir noch mehr ein aber das war es erstmal.


    MFG

    Pilgrim

  • Von Nadam


    Von Kaffee

  • Ich habe heute auch ein paar Stündchen im turniermodus verbracht doch wieso genau es so genannt wird versteh ich nicht recht. Der modus ist an sich ganz gut, direkt lvl 5 und man kann nach vorbereiten auch schon loslegen. Doch hier beginnt es schon. Wenn in einer freitagsrunde schon 12 leute da sind wird es ein wenig kritischet. Ja, ich meine damit die ratten die wohl bei den Piraten als auch bei den banditen sind. Alle spieler gleiche stufe und gleiche quests. So gehen alle auf die ratten und für große runde sind es dann zu wenige. Neue spannpunkte wo es ein paar ratten geven könnte die im lategame nicht stören wäre bei den banditen in der logan höhle. Bei den piraten würde mir auf anbhieb kein geeigenter ort einfallen außer vielleicht der strand richtung schattenläufer höhle wo du im originalspiel die quest von morgan annimmst.



    Ich finde zudem das ein neuer spielmodus auch ein wenig interessanter gestalten werden sollte. Es gleicht sich ja fast 1 zu 1 außer das man sofort in einer gilde ist und das es keine bonis mehr für abgegebene charaktete gibt. Möglicherweise eine lvl 20 quest einführen. (Einmalig wie die krepel quest) wo dann die hohen levler die möglichkeit haben nochmal zusätzlich an geld zu kommen. (Einen ork eliten töten und den orkanführer ring zu francis oder esteban bringen. Der elite kann dann von ork spähern bewacht werden, so 2 stück und die schwächer machen als krieger so das man full in der lage ist alle 3 zu besiegen ohne das man wegrennen muss und sich heilen muss. Bei den Piraten könnte die quest hinten im canyon, in der letzten höhle sein so das dieser bereich wieder sinn macht. Bei den banditen das selbe spiel, vielleicht aber mit echsenmännern, passt besser zum sumpf als orks wie ich finde die sich in juans höhle breit gemacht haben. Beides ist nicht gleich um die ecke und man muss durch ein paar viecher vorbei.



    Es könnte in beiden modis aber auch noch eine 20er wassermagier quest geben die man dann bei cronos abholen kann, ebenfalls einmalig. Bei großen runden wäre es auch interessant einen "Anführer" wählen zu können. Dieser könnte beide talente skillen auf max. Nahkampf sowohl fernkampf. Ein allrounder sozusagen. Dazu muss man lvl 20 sein und die 20er cronosquest absolvieren oder eben diesen bezahlen, dass dieser ihn mit seiner "magie" lernpunkte gibt, aber nur wenn 1 char max attribute und max talent hat. Der anführer könnte von der gilde selbst gewählt werden. Dies könnte für ein paar strategischere spiele sorgen im lategame wenn man einen nah und fern spieler gleichzeitig hat. Dementsprechend ist es auch teuer, man muss ja sich dann auch nochmal die endwaffe holen, so das du allein für waffen insgesamt 18.000 gold ausgeben musst. Das könnte dafür sorgen, dass die teams mehr untereinander beistehen. Ihren anführer pushen und somit eine grösere bedeohung darstellen. Das ist auf anhieb nicht möglich und kostet zeit ao das auch im late game grog quests noch relevanz haben könnten



    Eine anmerkung zu der blaufliederquest. 24 neue fundorte sind wirklich gut. Jedoch erweist sich das aufheben als schwer wen dir als gildenloser viecher am arsch kleben. Du sammelst auf, die animation kommt und du kriegst Schaden reingedrückt. Manchmal überlebst du es von den wassermagiern aus bis in eines der lager nicht einmal weil du ständig stoppen musst und die tiere dich hiten. Vielleicht da etwas anpassen oder die anzahl an blaufliedern die gesammelt werden müssen verkuerzen.



    Einhand und zweihand sind jetzt wieder perfekt ausbalanciert


    Im pvp nehmen sie sich nicht viel


    Im arte holen ist einhand besser und im pvp die zweihand um weglaufende feinde besser zu treffen



    Dennoch finde auch ich das die arte wächter stärker gemscht werden können. Nicht unbedingt mehr schaden machen, aber mehr aushalten. Aktuell überstehen sind sie nach den 5ten schlag eines full chars tot.



    Die sumpfgasdrohnen und blutfliegen im sumpf sind furchtbar. Die banditen haben beim questen im sumpf es dadurch schwerer als die piraten. Da die banditen eh schon kürzere waffen haben und die fliegenden tiere sich ständig bewegen ist es eine echte Geduldsprobe die zu überstehen. Sie drücken einen ohnehin stehts den Grundschaden rein und auf dauer ist es das todesurteil des banditen während die piraten nicht das problem haben fliegende viecher um sich zu haben. Außerdem haben sie ja eh die größere reichweite wenn man nicht gerade keule 2hand geht als bandit.


    Den dritten kronstöckel finde ich nicht so gut in der großen canyonhöhle. Die banditen habens da einfacher.

    1. Banditen haben zu kronstöckel wm questgeber den kürzeren weg2. Banditen haben ebenfalls den kürzeren weg in die canyonhöhle


    Der pirat für die grog quest steht gut in dieser neuen position. Nun können beide partein nicht mal eben grogen auf den weg das gegnerische lager anzugreifen.


    In kleinen runden ist es eine geduldsprobe. Selbst wenn man 4 zu 1 in den artefakten steht und man gleichviele spieler auf der seite hat ist es beinahe ein endlosspiel. Ich finde nicht das es sinn hat zu warten bis das erste team off geht. Wenn man im eigenen lager bleibt und ständig in die spawnhütten rennt, sich aufheilt und dann neu angreift ist es keine kunst auf lange sicht nen gleichstand rauszuholen. Die verteidiger gewinnen immer, auch wenn sie sterben sie kommen ja gleich wieder und die gegner müssen erst wieder 6 bis 7 min laufen ohne die zeit die sie im bett liegen mit einzuberechnen. Beim tot des verteidigers ist es nur eine minute und er ist wieder einsatzbereit.


    Ein vorschlag meinerseits um dieses endlosspiel zu beenden. Wenn man ohne teleporter spielt und alle artefakte eingesammelt worden sind eine umfrage starten automatisch ob sie aktiviert werden sollen. Falls ja, kann man schneller ins lager des anderen gehen, helfen ect. Eine portanimation wäre auch von vorteil damit bei den wm nicht immer alle hin und her springen um abzuhauen von den feinden. Wenn sich der abhauende entscheidet durch ein teleporter zu gehen kann man ihn wenigstens noch ein paar hits mitgeben, so ist es einfach nur ein hinterherlaufen bis der eine kb mehr hat. Vielleicht auch einen zeitcounter einbauen von 30 sekunden bis man erneut einen teleporter nutzen kann.


    Ansonsten hat die runde heute echt bock gemacht. Gerne mehr. Fanke an Migos für den service den er rausgehauen hat mal so eben. Bin gespannt was zu meiner einschätzung gesagt wird.

  • Ist der voreingestellte Modus mit Teleportern? Also muss man die Teleporter aktiv ausschalten?


    Falls ja, bitte ich darum, das umzukehren. Normaler Modus ohne Teleporter, bei Wunsch Teleporter anstellen.

  • Soweit ich das verstehe gibt es keinen voreingestellten Modus.


    Modusauswahl:

    • Nach jeder regulär beendeten Runde (Sieg oder /votereset) kann man jetzt darüber abstimmen, in welchem Modus die nächste Runde gespielt werden soll
    • Man kann die Meisterungen de-/aktivieren
    • Man kann mit oder ohne Teleporter spielen
    • Die Abstimmung startet entweder direkt nach dem Voting von /votereset oder 30 Sekunden nach dem Winner-Screen
    • Gibt es bei der Abstimmung ein Patt, entscheidet der Zufall
    • In der GMP-Launcher Beschreibung sieht man den Modus der aktuellen Runde


    Turnier ist dann Zufall und ohne Boni.

    Reality is an opinion,one which I tend to disagree with..:alo:

  • Dann plädiere ich für eine andere Lösung. Jetzt im Moment sind beispielsweise die Teleporter aktiviert. Ich müsste, um eine Runde ohne Teleporter zu spielen (beispielsweise mit Haider, machen wir ab und an), eine Runde mit Teleporter beenden, damit ich wieder abstimmen kann. Ich bin für eine Voreinstellung ohne Teleporter.

  • Dann plädiere ich für eine andere Lösung. Jetzt im Moment sind beispielsweise die Teleporter aktiviert. Ich müsste, um eine Runde ohne Teleporter zu spielen (beispielsweise mit Haider, machen wir ab und an), eine Runde mit Teleporter beenden, damit ich wieder abstimmen kann. Ich bin für eine Voreinstellung ohne Teleporter.

    Dann musst du dir eben 4 Leute suchen, um die Runde vorzeitig zu beenden. Denn in der Runde davor wurde darüber abgestimmt, dass in der jetzigen Runde die Teleporter aktiviert sind. Da hat kein Algorithmus oder iwas anderes entschieden, sondern die User, die vorher gespielt haben.

    - MAKING JHARKENDAR GREAT AGAIN -


    CEO der Spaghetti Scripting, Inc.
    Chairman der Eryproductions corporate group.
    Deputy general manager der Naffworld Ultra Meshing, Inc.


    Trinkspruch des legendären Absinth-Skeletts:

    "Knusper Knusper Knäuschen, ich saufe ohne Päuschen.
    Geschwind Geschwind, kipp runter den Absinth."

  • Das macht aber nicht allzu viel Sinn. Warum sollten die Spieler, die eine Runde beenden, über den Modus der neuen Runde entscheiden - obwohl sie diese womöglich gar nicht spielen werden?


    Und: Wenn eine Runde beendet wird und niemand abstimmt, was vermutlich nicht ganz selten vorkommt, dann entscheidet der Zufall. Oder wenn es den Spielern nach einer Runde egal ist, was als nächstes gespielt wird. Nach einer Freitagsrunde verschwinden die meisten für genau eine Woche, während andere in der Zwischenzeit weiterspielen. Warum sollten Erstere Einfluss auf den nächsten Modus haben? Vor einer großen Runde wird ohnehin immer neu gestartet und somit neu abgestimmt.


    Unter der Woche nutzen ein paar Spieler die Chance, um für größere Runden zu üben, mal alleine, mal zu zweit oder zu dritt. Alle, die ich kenne und das machen, sind keine Freunde von aktivierten Teleportern. Die müssen nun also die Einstellung verwenden, die sie vorfinden?


    Übrigens: Userfreundlich finde ich eine Antwort wie "Dann musst du dir eben 4 Leute suchen, um die Runde vorzeitig zu beenden" nicht gerade. Woher soll denn jemand, der gerade spontan Bock hat zu üben, diese vier Leute nehmen? In der Realität ist das schlicht kaum umsetzbar und somit alles andere als eine elegante Möglichkeit, um das formulierte Problem zu lösen.


    Warum nicht folgende Umsetzung: Im Normalfall sind Teleporter aus und Meisterungen an. Falls eine Runde durch den Turnierleiter oder >5 Spieler neugestartet wird, kann über einen alternativen Modus abgestimmt werden. Nach Ende einer Runde springt der Modus auf Teleporter aus, Meisterungen an. Soll heißen: Es gibt eine Voreinstellung und die Abstimmung wird lediglich durch ein irreguläres Rundenende (durch Turnierleiter oder Votereset) hervorgerufen. Dadurch wird vermieden, dass Spieler über eine Runde abstimmen, die sie gar nicht spielen werden.

  • Und warum nehmt ihr einfach die teleporter nicht? Wenn du schon sagst das meistens in der woche die leute üben die nicht die teleporter wollen wäre es doch leichter sich drauf zu einigen keine zu nehmen. Ob sie an sind oder nicht ist doch dann egal