Nichts los auf dem RP Server

  • Morgen erstmal. Wie jeder weiß ist gerade totehose in beiden Lagern und die die on sind versuchen wenn neue Leute kommen die ein wenig zu beschäftigen. Egal wie sehr man es versucht meistens gehen die Leute wieder weil einfach zuwenig los ist und ich denke das Konzept von 2 oder bald 3 lagern sollte normal überdacht werden. Migos   Naff ihr habt ja schon mal darüber nachgedacht das man ein Lager fallen lässt und sich erstmal nur um eins kümmern sollte. Wenn wir alle Spieler die wir noch haben in ein Lager zusammen setzen könnten wäre das vielleicht eine Möglichkeit den Server wieder zu beleben. Und was auch ein Problem ist momentan das Gold. Viele Sachen sind sehr teuer und der tägliche verdienst ist klein für Arbeiter. Nach der Kneipe bleibt wenig bis nichts übrig und so ist das Sparren auf Kleidung Waffen und Training sehr schwer.

  • Wäre eine Möglichkeit, ja. Aber lasst uns erstmal am nächsten Update arbeiten. Ich denke das macht den Server dann wieder attraktiver. Ginny muss sich ja auch erstmal einarbeiten ;)

    - MAKING JHARKENDAR GREAT AGAIN -


    CEO der Spaghetti Scripting, Inc.
    Chairman der Eryproductions corporate group.
    Deputy general manager der Naffworld Ultra Meshing, Inc.


    Trinkspruch des legendären Absinth-Skeletts:

    "Knusper Knusper Knäuschen, ich saufe ohne Päuschen.
    Geschwind Geschwind, kipp runter den Absinth."

  • Sollte ja nicht sofort sein sondern nur nochmal nen Vorschlag :) aber mal ne Idee wegen dem Gold. Wäre es möglich die Währung von Goldmünzen zu Goldbrocken zu ändern? So würde die mine mehr gebraucht und es muss mehr gehandelt werden und teure Waren könnte man sich leichter zusammen sparen wenn zb ein Goldbrocken den Wert von 2 Goldmünzen einnimmt.

  • Könnt ihr das nicht ohne Weiteres im RP durchsetzen? Genug Goldbrocken dürften ja bereits im Umlauf sein. Es wird auch keiner dran verlieren, wenn ihr sie zum Handeln einsetzt. Sie können, wenn ich das richtig verstanden habe, ja immer noch in Goldmünzen verarbeitet werden, sollte da mal Bedarf bestehen.

  • Goldbrocken als Währung nehmen würde wohl das Balancing ziemlich über den Haufen werfen.
    Löhner müssen einfach im RP Verhältnismäßig bezahlt werden. Ich bezahle auf dem Feld und in der Mine auch mehr als ich durch die Arbeiter reinbekomme, das muss dann eben durch das Handwerk aufgefangen werden da man dort ja immense Gewinnspannen hat. Da müssen die Handwerker nur nicht auf ihrem Gold sitzen und es wird der AWH gebraucht.

    Reality is an opinion,one which I tend to disagree with..

  • Ich sehe in Werners Vorschlag zumindest einen Ansatz der Mine mehr Leben einzuhauchen, auch wenn er darauf eigentlich nicht abzielt. Es würde einen Anreiz schaffen, dass die Leute sich viel in der Mine aufhalten, um ihre Ersparnisse aufzustocken und auf Investitionen hinzuarbeiten. Selbst dann, wenn keine Leute da sind, die sie nach altem Schema "beschäftigen". Das Statuszeichen der Banditen ein wenig aufleben lassen.


    Die Probleme dabei wären natürlich die nicht darauf abgestimmte Balance. Zudem müsste ggfs. ausuferndes Farming unterbunden werden, auch in Inaktivitätszeiten der Postenspieler.

  • Ein System mit dem sich die Spieler beizeiten selbst beschäftigen können wäre vielleicht auch nicht schlecht (a la Erzmine sko mit eigenständigem Währungstausch)

    Reality is an opinion,one which I tend to disagree with..

  • Ja gut das balancing müsste überarbeitet werden aber wenn wir mal annehmen 1 Goldbrocken hat den Wert von 2 Münzen. So kann sich ein Sklaven leichter ne Kleidung kaufen und muss nicht warten bis er in der Bande ist. Sperber du meintest ja Kleidung kaufen als Sklaven ist sinnlos da man schnell in die gilde kommt. Dazu kann man sich so mehr kaufen wie zb deine Stengel die sind ja jetzt kein ich brauch das. Essen trinken Waffen Rüstungen und Training ist das was die Spieler als erstes im Kopf haben alles andere wird meist nicht gekauft weil es ihnen nicht nützt. Ich denke das könnte die Wirtschaft verbessern und wegen dem farmen kann man es ja so machen das es wie in Sko kleine Nuggets sind die und alles andere bei einen Spieler oder npc umgetauscht werden müssen

  • Goldbrocken als Währung nehmen würde wohl das Balancing ziemlich über den Haufen werfen.
    Löhner müssen einfach im RP Verhältnismäßig bezahlt werden. Ich bezahle auf dem Feld und in der Mine auch mehr als ich durch die Arbeiter reinbekomme, das muss dann eben durch das Handwerk aufgefangen werden da man dort ja immense Gewinnspannen hat. Da müssen die Handwerker nur nicht auf ihrem Gold sitzen und es wird der AWH gebraucht.

    Beim Holz mach ich es so ein Baum bringt 15 Gold und das rechne ich durch die Leute die mit manchen. Ich schaffe meist mit 3 Leuten 4 Bäume das wären 20 Gold für jeden. So viel kann das Feld nicht machen moment.

  • Ob kleine Goldbrocken in große umgetauscht werden oder Goldbrocken in Goldmünzen, ist an der Stelle unerheblich, denke ich mal.

    Die Mine ist aus meiner Ansicht nach für Außenstehende nicht so attraktiv, da sie


    a) begleitet und beaufsichtigt werden müssen, dann am Schichtende ausgezahlt werden

    b) mit Steintafel selber reingehen können, dann auf die Gelegenheit warten sich von Minenpersonal auszahlen zu lassen.


    Was wir hier gerade vorschlagen ist nicht weit fern von Option b) denke ich. Zu meiner Löhnerzeit habe ich das öfters gemacht und fand es ganz in Ordnung. Man kriegt ja manchmal mit Sklavencharakteren zu tun oder trifft hin und wieder auch mal Wachpersonal.


    Ich denke die Verbesserung an Option b), die Werner eben auch schon angebracht hat, wäre es Wartezeiten auf die Entlohung verkürzen, indem man es bei einem NPC ermöglicht. Analog bei einem NPC auch die Rationsausgabe gegen Goldbrocken einbauen, damit die Sklaven unabhängig von anderen online sein können.


    Neue Spieler sollten es eben nicht ausbaden, dass die viel länger präsenten nicht immer reinschauen. In einer perfekten Welt käme es nicht zu Langeweile und Versorgungsengpässen, weil die Personen mit den Mitteln oft nur zu Stoßzeiten reinschauen. Ob Kontrolle der Balance die wichtige Sache ist, in Zeiten wo alles mit der Präsenz von zwei, drei Charakteren mit den nötigen Mitteln steht und fällt, das ist aus meiner Sicht die Frage. Langfristige Lösungen für ausbleibende Spieler bringen eben auch nichts.

    Aww, is that so?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Orcane ()

  • Ob kleine Goldbrocken in große umgetauscht werden oder Goldbrocken in Goldmünzen, ist an der Stelle unerheblich, denke ich mal.

    Die Mine ist aus meiner Ansicht nach für Außenstehende nicht so attraktiv,

    Moment is mein Holz sehr attraktiv da jeder mit machen kann und alle gleich verdienen selbst mit skill 1. Die guten Holzfäller ziehen die Anfänger so ein wenig mit. Als Ration gibt es auch mehr als bei den anderen Arbeiten.

  • Moment is mein Holz sehr attraktiv da jeder mit machen kann und alle gleich verdienen selbst mit skill 1. Die guten Holzfäller ziehen die Anfänger so ein wenig mit. Als Ration gibt es auch mehr als bei den anderen Arbeiten.

    Ich denke im Allgemeinen sind die Leute damit zufrieden, dass die Möglichkeit der einfachen Arbeiten mit Beaufsichtigung durch Vorarbeiter oder höherrangige besteht. Das ist auch nichts, was ich ändern würde. Finde es gut, dass ihr euch da ins Zeug legt. Weit öfter als ich. :)


    Die Stellen, an denen es happert, sind aus meiner Sicht eben einfach:

    • Inaktivität ohne Möglichkeiten zur Selbstbeschäftigung, die progresstechnisch weiter bringt.
    • Viel zu selten bestehende Möglichkeiten zum Handel. Zudem größeres NPC Theater zur Warenherstellung notwendig, weil Posten nicht besetzt sind.

    Solange da keine Gegenmaßnahmen getroffen werden, oder besonders aktive Spieler in eure Reihen eintreten, befürchte ich diese Probleme werden sich noch lange hinziehen. Nur die äußerst geduldigen Spieler bleiben am Ball und verlieren nicht das Interesse. Wartezeiten sind eben Wartezeiten. Ob auf Mitspieler, Leute von denen sie abhängen oder ihren persönlichen Progress. Die kann man auch anders verbringen, als auf dem RP Server.

    Aww, is that so?

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Orcane () aus folgendem Grund: Nachtrag

  • Ich finde gut wie die meisten Diskussionen immer wieder auf das Sklaventhema ansprechen.

    Vielleicht kann man hier ja zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und die Mine mehr beleben indem man sie als Ort anbietet wo Löhner eigenständig Arbeiten und etwas Taschengold verd

    Reality is an opinion,one which I tend to disagree with..

  • Beitrag von Orcane ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Hey ich nochmal :)


    Mir ist da so ne Idee gerade gekommen und die muss ich einfach mal los werden.


    Migos du meinst ja das aufgeben einer gilde wäre möglich aber wir sollten erstmal auf das update warten.


    Nun was ist aber wenn wir im Rp nun so machen das der Strand zb von ner Flut zerstört wurde und die Piraten kein Lager erstmal mehr haben? Die könnten sich jetzt auf den Friedensvertrag beziehen und könnten so alle zu uns rüber wenn im Rp Genevieve das OK gibt. So könnte man alle Momenten Spieler bündeln ohne einen aufzugeben und man kann mehr machen und auch mal wieder Events machen wo nicht nur ein Gardist und 3 arbeiter und 1 Bandit dabei ist.


    Natürlich müssten die Spieler es auch wollen aber denke mal das wäre ne gute Lösung für alle und dem server.

  • Also meine Idee wäre ja... ein verfluchtes Totenschiff (wie bei Velaya)... und die Piraten zieht es dann zwangsläufig in das Banditenlager. Dort müssen die beiden Parteien dann unter großer Anspannung miteinander auskommen... der Strand wird zu einem verfluchten Ort der Untoten, also eine absolute No-go-Area... das Tschernobyl von Jharkendar.

    Der Fluch erstreckt sich über den gesamten Strand... die Wassermagier rätseln über die Umstände. Außerdem entzieht der Fluch jedem Lebewesen (welches sich in der Nähe des Strandes aufhält) Lebenspunkte und führt schnell zum Tod!

    Überall in dem Gebiet befinden sich Tierkadaver... wenn möglich sogar untote Tiere... abgestorbene Pflanzen und vor allem: Viele Untote am Strand!