Totes Sumpflager und allgemeine Probleme

  • Hallo zusammen


    Nach sehr langer Zeit, bin ich mal wieder on gekommen. Leider musste ich feststellen, dass das Banditenlager einfach unbespielt ist. Es waren um 20 Uhr, als ich online kam, 12 Spieler on. Davon war ich der einzige Spieler im Sumpf. Nach einigen Minuten wurde ich von einem Banditenspieler angeschrieben, der mit seinem Zweiten Charakter im Piratenlager spielt, weil da mehr los ist, was vollkommen verständlich ist. Ich hab ihn gefragt, wie es so in letzter Zeit gelaufen ist. Es kam seid langem kein Tagelöhner mehr wie er mir gesagt hat, was ja vor 2 Monaten, als ich mich abgemeldet hab, nicht anders war.


    Ich finde es erschreckend, dass es seit längerem so schlecht läuft, auf JKO und keiner das mal irgendwie öffentlich angesprochen hat. Ich bin einfach nur froh, dass sich die Banditen wacker schlagen, trotz geringerer Spielerzahl und ich denke auch Motivation.


    Dinge die meiner Meinung nach dazu geführt haben bzw. dazu führen, dass es zu wenige Spieler im Banditenlager hat:


    - Das Piratensetting ist einfach viel interessanter und bietet viel mehr. Schon allein die Atmosphäre in der Piratenbucht. Alles schaut richtig gut aus und die Musik ist richtig schön. Hingegen sieht im Banditenlager alles abgefuckt aus. Passt zum Setting und ich finde das in Ordnung, aber das lockt trotzdem keine Spieler an.


    - Anfangs wurden viel mehr Events im Piratenlager gemacht. Allgemein habe ich das Gefühl, wurden mehr Events im Piratenlager geplant und durchgeführt. Später lag es wohl daran, weil die Piraten einfach viel aktiver waren und es sich bei den Piraten mehr lohnte.


    - Was ich jetzt schreibe, soll nicht beleidigend sein und soll kein OOC Piraten vs Banditen werden. In meinen Augen wurden Änderungen gemacht, die dazu führten, dass es den Piraten besser ging und den Banditen schlechter. Das aller erste war das wegnehmen der Goldprägung im Banditenlager. Das einzig interessante im Banditenlager ist das Gold und die Banditen sollten so Gold fixiert sein, wie im Hauptspiel das der Fall ist. Die Piraten hingegen haben ein verdammtes Piratenschiff mit dem man richtig geile Events machen kann und sie hatten Eisen, was sie zur Genüge hätten an uns verkaufen können. Ursprünglich war ein Lager übergreifender Händlerring (sowas in der Art zumindest) geplant, dass Piraten und Banditen trotz Konflikt, an Eisen und Gold rankommen. So kann keines der beiden Lager benachteiligt werden. Dieses Umtauschen von Platten, was durchgeführt worden ist, finde ich einfach Schwachsinnig und hat einfach viel kaputt gemacht. Dieses System wurde implementiert, weil zu wenig Gold im Umlauf war bei den Piraten, aber in meinen Augen, hätte man eine andere Lösung suchen können.


    - Es wurde sich beschwert, dass es keinen Konflikt gab, was ich verstehe. Die Lösung der Eisenmine in der Mitte der Map, hat aber Schluss und Endlich nichts gebracht. Jetzt haben wir eine Silbermine bei den Piraten. Aber Ganz Ehrlich, wofür ist das Silber zu gebrauchen? Es hat keinen wirklichen Nutzen, wie zum Beispiel das Gold oder das Eisen.


    - Die Alphaposten die abgesprungen sind, haben diesem Server auch sehr geschadet. Teilweise verstehe ich wieso die Motivation nicht mehr da war, aber es war kacke für die, die geblieben sind und es ist recht schwierig geworden nachher.


    - Die Sklaven Klasse ist eine nette Idee, aber die ganzen Leute die dachten sie sind die überkrassen RPler und die Geduld dafür aufbringen, haben dann viel negative Stimmung in die Community gestreut, weil sie unzufrieden waren, dass nicht alles so verlief, wie sie es sich vorstellten.


    - Alle Geier die sich nur schnell einen Posten erhaschen wollten, in den ersten Wochen. Irgendwann kam der Zeitpunkt, wo die Leute gemerkt haben, dass bei den Banditen nicht alle schnell aufgenommen werden, wie es zum Beispiel im Piratenlager der Fall war. (nur meine Wahrnehmung und keine Anschuldigung). Ab diesem einen bestimmten Zeitpunkt, kam dieser radikale Umbruch von Spielerzahlen, der auch sehr viele Leute demotiviert hat und es sind noch mehr abgesprungen.


    Es gibt sicher noch weitere Punkte, aber mir fällt grad sonst nichts mehr ein.


    Ich habe wirklich viele Bedenken, ob die Implementierung der Wassermagier überhaupt laufen wird, so wie es momentan aussieht. Meiner Meinung nach haben sich zu viele Leute beworben die garnicht auf dem JKO Server spielen oder je gespielt haben. In meinen Augen, sind das nur Spieler die einen geilen Wassermagier Posten haben wollen und nach einigen Wochen wieder abspringen werden, weil sie keine Motivation mehr haben. Man hört hier und dort, dass einige Spieler nur drauf warten, dass die Wassermagier kommen, dann kommen wieder viele Spieler. Aber die Spieler, die auf die Wassermagier warten, haben null Bock auf das eigentliche rauere Setting, von JKO. Alle wollen zu den Magiern und wenn sie merken, dass sie keinen Posten kriegen, springen die auch wieder ab.


    Damit das mit den Wassermagiern auch richtig funktioniert, muss das Banditenlager wieder belebt werden. Das sind also meine Vorschläge und Gedanken dazu, wie das klappen soll.:


    + Das Banditensetting muss deutlich interessanter gemacht werden. Spieler müssen einen Anreiz bekommen, im Banditenlager zu bleiben, wenn sie sich darin verirren. Ich würde das durch das Implementieren der Goldprägung machen und das die Leute ihre Goldbrocken, beim Goldpräger grad zu Gold machen, so wie im Hauptspiel. Die Mine sollte sich so lohnen, dass sich die Leute um rote Tafeln reißen. Das System dahinter müsste natürlich neu berechnet und gut durchdacht sein.


    + Das Sumpflager etwas aufpeppen. Der Sumpf schaut fast genau so aus wie im Hauptspiel, was wohl für neue Spieler langweilig wirkt. Vielleicht mal die Taverne um ein Stockwerk erweitern. Hier und da ein Ambiente Item (Bitte keinen zweiten Zombie) und dann schaut das Sumpflager schon anders aus.


    + Fehlende Posten im Banditenlager durch neue Alphaposten belegen. Der ein oder andere mag denken, dass es unfair und ungerecht ist. Man muss aber bedenken, dass wir einfach null Tagelöhner haben und das seit längerer Zeit. Jeder andere Spieler, der in keiner Gilde ist und im Piratenlager spielt will ja Pirat sein, also finde ich es nicht unfair.


    + Die Gildenaufnahme sollte gleich geregelt sein, bei allen Gilden. Ich würde gerne, dass fixe Regeln aufgeschrieben werden, bei den Serverregeln. Das gleiche mit der Freilassung der Sklaven. Falls das schon gemacht wurde, dann ist das gut.


    Es gibt sicher mehr Lösungsansätze.


    Die paar Sätze, die gegen die Piraten gingen sind nichts persönliches und ich hasse keinen von euch. Der ganze Text ist nur meine Wahrnehmung und komplett subjektiv. Kann sein das ich mich bei dem ein oder anderen Punkt Irre. Wollte das hier nochmal erwähnt haben. Das ist kein Piraten vs Banditen für mich.

  • Da hast du recht die Banditen haben nichts besonders. Das bisschen Sumpfkraut und ein paar garderüstungen ist nicht gerade dolle. Soweit ich weiß wird am Banditenlager aber schon gearbeitet und wird wohl zum neuen Update erscheinen. Das mit den Händlerringen ist immer noch im Spiel die haben Argos und Werner. Der Eisen verkauf war ein Teil meiner Arbeit die im Rp durch Verbote der Mine oder vom Schmied mich dran gehindert haben. Dem Sumpf fehlt das einzigartige was auch dafür gesorgt hat das ich Pirat geworden bin. Ich wäre auch für Goldpressen da die Banditen eigentlich auf einen Goldberg sitzen sollten wenn sie schon ne Goldmine haben.

  • Anfangs wurden viel mehr Events im Piratenlager gemacht. Allgemein habe ich das Gefühl, wurden mehr Events im Piratenlager geplant und durchgeführt. Später lag es wohl daran, weil die Piraten einfach viel aktiver waren und es sich bei den Piraten mehr lohnte.

    Das stimmt. Hier kommen einige Dinge zusammen. Inaktivität ist ein Faktor. Es gab Events des Banditenlagers, in denen nur 2 Personen mitgemacht haben, obwohl es 1 Woche vorher angekündigt wurde und es war sogar noch in einer etwas aktiveren Zeit als jetzt. Da muss ich ehrlich gestehen, dass auch mir dabei die Motivation etwas sinkt, obwohl ich kein so großes Problem habe mit geringen Spielerzahlen. Three is a crowd, aber bei weniger wirds kritisch.


    Schon seit einigen Wochen/Monaten sind viele Dinge geplant und ich warte da auch etwas auf Feedback der verantwortlichen Banditen. Zum einen habe ich schon fast krampfhaft einen Schatz in der Mine angeteasert und zum anderen ist das Event um die Goblins/dem Verschollenen noch gar nicht abgeschlossen.


    Für Terminfindung bin ich immer zu haben. Ich will bloß nicht immer selbst den Impuls dazu geben. Schließlich will ich vermeiden, euch zu viel aufzudrängen.

    Es wurde sich beschwert, dass es keinen Konflikt gab, was ich verstehe. Die Lösung der Eisenmine in der Mitte der Map, hat aber Schluss und Endlich nichts gebracht. Jetzt haben wir eine Silbermine bei den Piraten. Aber Ganz Ehrlich, wofür ist das Silber zu gebrauchen? Es hat keinen wirklichen Nutzen, wie zum Beispiel das Gold oder das Eisen.

    Bei der Konflikt Sache habe ich mich immer versucht, herauszuhalten. Als Beobachter will ich dazu aber sagen, dass es wohl zwei Lager zu geben scheint. Die einen wollen unbedingt Konflikt und die anderen sehen den Sinn dahinter nicht. Die Eisenmine wurde ein paar mal gut benutzt, aber letztendlich ist gar nicht das Potential für Konflikt da, weil die Banditen hoffnungslos unterlegen sind.


    Der letzte Punkt ist mir auch schon aufgefallen, als mal ein Konflikt - Event geplant wurde, aber der damalige Gildenleiter dann gar nicht erst aufgebrochen ist aufgrund der Unterlegenheit.

  • Ich darf hinzufügen und ich glaube es entzieht sich deinem Wissen, ... unser guter Naff ist drauf und dran das Banditenlager zu überarbeiten was im Spacertechnischem bereich möglich ist, und was ich von Naff so gehört habe inklusive der Rücksprachen die er mit allen Banditen gehalten hat gehört habe und so wie ich Naff kenne wird das Banditen-Lager ein richtig geiles rework bekommen.


    Zudem kommt hinzu Dass bedauerlicherweiße im Banditenlager die Aufnahmen in diesem System in welchem die Gilde selbst aus vielen Leuten bestehen sollte damit alle Berufe abgedeckt werden können und man eine starke Effektivität aller Handwerker erzielen kann sowie jeder dann daran auch einen Teil verdienen kann der an einem Stück mitarbeitet (Schmiede z.b.) verstehe ich nicht weshalb es in dieser Radikalen Form einen Aufnahme-stopp bei den Banditen gibt.


    Schlichtweg hat jeder Spieler der als Wanderer Startet die selbe Ausgangslage: Er hat irgendwas verbrochen und ist auf der Flucht vor dem Gesetz des Königs, kommt in dieses Tal und findet entweder zu den Banditen oder Piraten, versucht sich im Lager einzubringen um sich der entsprechenden Gemeinschaft anzuschließen, hochzuarbeiten und sich das Vertrauen der Leute weiter zu erarbeiten um dann ein Handwerk erlernen zu dürfen.

    Hier in JkO ist es schlichtweg aus meiner Sicht vom gesamten System her so dass jeder Handwerks-Spezialist 3 Leute "Unter" sich im selben Handwerk haben kann welche man mit gelassenheit ausbilden kann (Wenn man bereits 3 Spezialisten hat (2x Waffen 1x Rüssi) Einfach weil jeder ohnehin von jedem Profitieren kann. ((2x Waffen weil im RP sich die Leute auf 1h und 2h spezialisieren können))


    Der Punkt mit den AP`s jenen habe ich auch schon einmal in einem Stream angesprochen, dass allerdings so wenig im Banditen lager los ist liegt allerdings nicht an den Banditen die Online sind, es braucht auch die Führungsriege der Gilde, ... Sprich Migos, Ginny und auch dich Eijnar.


    Desweiteren gab es auch bei den Freibeutern/Piraten Verluste an AP's als auch an Ausgebildetten Handwerkern, ... ich fange jetzt lieber nicht aufzuzahlen an da ich dann zu lange brauche und schlafen gehen will denn die Menge ist auf beiden seiten Hoch, ... zu hoch.


    Naja vorerst GN8 und haltet die Ohren steif.

  • Für mich stellt sich das Banditenlager im Moment so dar wie Ende Januar/Anfang Februar, wo die meisten Spieler aufgehört haben. Aus dem einfachen Grund, dass genau die selben Leute das Lager am Leben halten. Mit Ausnahme von James kam überhaupt keiner dazu. Einen steilen Einstieg wie er wird sonst keiner haben.


    Mein Eindruck ist, dass es einfach verdammt lange dauert die Banditen von sich zu überzeugen, was auch teilweise gute Gründe hat. Aber allem Anschein nach macht es neuen Leuten so keinen Spaß. Da wir am längeren Hebel sitzen müssen wir uns fragen, ob es nicht etwas schneller gehen darf. Abspringende Spieler demotivieren uns ja auch.


    Kritik an der Sklavenklasse gab es schon an anderen Stellen. Ich persönlich spreche mich immer dafür aus sie rausnehmen. Aus der Goldmine wurden seit Ende Januar meines Wissens nach nur drei Spieler entlassen. Angrim, Müllfurz und Sperber - mit die aktivsten Spieler des Servers. Wer nicht so viel Zeit reinstecken will bleibt auf der Strecke.

    Ich ziehe gerne den Spieler vom Char 'Dragon' als Beispiel heran, der mehrere Monate mit seinem Sklavenchar dabei war, aber nicht am Stück. Bei ihm war anscheinend die Luft raus, als er endlich nachts Fuß ins Lager setzen durfte, aber noch 2000 weitere Brocken in der Mine schürfen 'musste'.

    So ging es auch anderen Leuten, die da in der Mine vom Rest der Welt abgeschnitten waren. Ich wurde nicht selten per PM gefragt ob ich in der Mine vorbei schauen kann, wenn längere Zeit keine Mitspieler oder kein Minenpersonal online gewesen ist. Auch mit Minigame und Selbstbeschäftigung wird es allein auf Dauer langweilig.


    Ein anderes Problem sind die unbesetzten Berufe. Es fehlen Lehrmeister. Für die derzeit besetzten Berufe werden keine neuen Leute gesucht. Den Rest können wir nur mit Unterstützung der Spielleitung abdecken. Sind aber verdammt viele Berufe, die nicht auf normalem Weg ausgespielt werden können... Daher bin ich für die Aufnahme weiterer Alphaposten.


    Die besetzten Berufe funktionieren im Moment einigermaßen. Dafür werden weder Spieler gesucht, noch eingebunden. Doch genau deswegen landet man dann im Dilemma, dass neue Leute eigentlich nur für die einfachen Arbeiten gebraucht werden - was für jene wiederum keine tolle Aussicht ist. Aber ansonsten weiß man sie derzeit nicht wirklich einzubeziehen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 Mal editiert, zuletzt von Seteria () aus folgendem Grund: more on point

  • Ich kann deinen Unmut nachvollziehen Tonino. Das du gestern deine Rüstung nicht anziehen konntest hat wohl das Fass zum überlaufen gebracht. Du Kannst mich ingame nochmal darauf ansprechen dann finden wir eine Lösung.


    Ich glaube nicht das ich sagen muss das wir von JKO keiner der drei Fraktionen in irgendeiner Weise bevorzugen. Wer das glaubt der denkt nicht weit genug. Wir hätten keinen Grund eine Fraktion unbeliebter zu machen als eine andere. Ganz einfach aus dem Grund das wir nicht wollen das wir Spieler verlieren. Wir machen Änderungen die wir für richtig erachten. Natürlich sind wir in einer Alpha noch weit entfernt von einer Beta. Da müssen einige Sachen eben erst noch ausprobiert und getestet werden.


    Kann dir nur sagen das uns das Problem mit den Banditen durchaus bewusst ist und wir es auf der Prioritäten-Liste aktuell auf Platz 1 haben.

    Und ja ich arbeite an einem Banditenlager-Rework und sogar an verbesserten Rüstungs-Texturen damit etwas frischer Wind in die Bude kommt.

    Genevieve ist stellvertretender Banditen-Boss und sollte alle Rechte haben in Maevars Abwesenheit das Lager zu leiten. Haben sogar Genevieve zur Spielleiterin ernannt um für zusätzliche Event Unterstützung im Banditenlager zu sorgen. Ich habe Absprachen mit Banditenspieler gehalten um auf ihre Wünsche beim Banditenlager-Rework einzugehen.


    Gebe zu in den letzten Monaten war es sehr ruhig in Sachen Administration. Aber es gibt hierfür Gründe die Null mit JKO zu tun hatten. Migos ist immer noch eingebunden daher übernehme ich aktuell das Forum so weit es geht. Muss Aktivität im Spiel zeigen und zu meshen, riggen, texturieren vor allem spacern muss ich auch noch irgendwo Zeit finden achja und ein RL Job ich auch noch so nebenbei.


    Wäre toll wenn die Banditen sich auch selbst etwas helfen und sich etwas ausdenken um sich gegenseitig zu motivieren. Am fehlenden Münzen prägen wird es wohl kaum liegen, im rp einfach ausspielen man würde es tun und dann zum Tauschbot die Münzen abholen. Inaktiv zu gehen und darauf zu hoffen das die Banditen von alleine funktionieren wird nicht klappen. Da bringt ein komplett überarbeitetes Lager auch nichts. Komm on, scheiß die Leute zusammen, informiere dich was es bald für Änderungen gibt und arrangiere dich damit. Damit am Tag des Updates alles reibungslos funktioniert. Das ist z.b. Alltag bei den Piraten, sie arbeiten eigentlich nur auf ihr Update hin, das viel später kommen wird als das der Banditen.

    Ich kann keine Grammatik ! ! ! Naff<X Teo:saint: Migos:cursing:

  • Es hat sich da über die Zeit schon eine Menge angehäuft.

    Zu den Events kann ich sagen das ich es verstehe wenn man ungerne mit nur 2 Leuten Events machen will, besonders wenn sich kaum Leute melden oder dann nicht auftauchen. Die Sachen die du angesprochen hast Lain haben ich persönlich immer noch im Hinterkopf, aber da tritt wieder so ein wenig die allgemeine Stimmung im Lager in den Vordergrund:

    Wir sind extrem wenig Leute, sehr "schwach" und werden von allen Seiten bedroht (Hexe im Sumpf, Piraten, Crawler in der Mine...) da liegt im Rp nicht der Wunsch sich auf wilde Expeditionen in den Sumpf zu begegeben oder eine Crawlerverseuchte Höhle zu betreten. Es ist schon öfter OOc und IC das Argument aufgekommen das wir uns auch kleine Verluste einfach nicht leisten können. Also verschanzen wir uns im Lager.


    Ich habe selbst schon öfter mal überlegt was man persönlich an Interessanteren Sachen tun könnte (Eigen geplante Events oder Aktivitäten die von meinem Char ausgehen könnten) aber wenn ich ehrlich bin fällt mir da nicht sehr viel ein. Mal ganz davon abgesehen das man gerade mal sich selber ganz gut beschäftigt bekommt. Handwerker, außer eben Koch, haben so gut wie nichts zu tun (Ich habe vor ein paar Monaten einfach stumpf Ware X produziert und in den AWH gesteckt um ein wenig Gold zu haben). Und die einfachen Arbeiten sind schlicht gesagt leider nicht "nötig". Das einzige was wir brauchen ist vielleicht mal ein wenig Holz demnächst für die Umbauten des Lagers. Ansonsten kommt Angrim alle Jubeljahre vorbei und ringt uns unsere Fleischlieferung mit der wir wieder Monate über die Runden kommen.


    Als Bandit denen wohl viele der Spieler antreffen die sich in den Sumpf wagen kann ich sagen das ich mir nicht mehr sicher bin wie ich mit den Spielern umgehen soll. Ich bin schließlich auch erst seid diesem Server in der Szene.

    Wenn jemand neues ankommt unterhalte ich mich meist mit den Leuten, nehme sie dann mit auf's Feld und rede dort mit ihnen weiter. Ich hatte es bestimmt schon mit fast einem Dutzend Leuten und es ist immer mehr oder weniger gleich abgelaufen. Man hat sich schön unterhalten, auch OOC über den Server usw., und es gab auch oft genug Leute die Lust auf den Sumpf hatten. Aber bis heute hab ich alle nie auch nur einen zweiten Tag gesehen. Ich kann schlecht jemanden am ersten Tag zu einem Vorarbeiter machen, oder ihm verbal eine Fellrüstung aufdrängen, oder? Ich habe mal jemanden am ersten Tag als Gehilfe beim Lazarett eingestellt, war aber auch am nächsten Tag ohne ein Wort am Strand.


    In Sachen Aufnahme gibt es wohl wirklich starke Diskrepanzen zwischen den Lagern. Bei den Piraten sind sie sehr darauf bedacht ihre Handwerker zu bekommen. Freibeuter zu sein (Achtung persönliche Meinung von dem was ich mitbekommen habe) bedeutet nicht wirklich in einer engen Gemeinschaft zu stehen sonder eher "Bürger" des Strands zu sein. Teilweise wurde ja auch Sklaven angeboten sich direkt aus den Ketten in Rüstung zu schwingen um die Berufe zu decken. Aufnahmezeiten liegen in einem angemessenen Rahmen denke ich.. ~4 Wochen?


    Bei den Banditen ist die Lage etwas anders. Im Moment gibt es nur "Leichte" Banditen und davon würde ich mal sagen ~4 aktive. Eine Aufnahme bei uns bedeutet eher das man nun Teil einer eingeschworenen Gemeinschaft ist. Vertrauen und und das man sich egenseitig kennt scheint mir da viel wichtiger. Die Berufe sind da höchst nebensächlich. Im Sumpf wird niemand auf jemanden zukommen und ihm sagen "Willst du nicht Bandit werden, wir brauchen noch einen Jäger?"-

    Vielleicht ist das die falsche herangehensweiße ... ich kann es nicht beurteilen.


    Was das allgemeine Aufnehmen bei uns angeht:

    Ich denke wenn sich jemand mal etwas länger bei uns blicken lassen würde hätte er sehr gute Chancen. Aber nicht nach einer Woche.

    Auch ist es bei den Piraten wohl sehr viel offensichtlicher wo man steht. Da läuft es glaube ich über Fürsprecher und Leute die neue in ihren eigenen Trupp aufnehmen?

    Bei uns gibt es wie gesagt nur 4 Banditen die bei den Besprechungen mal jemanden nennen können wenn sie denken er hätte das Zeug.

    Der einzige der in meiner Zeit als Bandit dafür in Frage käme war Abelas, der dann aber leider als er Interessant wurde inaktiv gegangen ist. Zu wenig Feedback? Zu wenig Spieler? Langeweiliger Alltag?

    Wir können ohne Feedback leider wenig machen, wenn wie gesagt der Durchschnittliche Spieler eine Schicht dableibt und dann inaktiv oder zum Strand geht.

    Wäre nett wenn sich vielleicht Baratheon und Harper (Weiß gerade den Forennamen nicht :S ) dazu äußern könnten. Sie waren ja hin und wieder sehr oft bei uns.


    Zu den Sklaven möchte ich nichts mehr sagen und auch der Konflikt erübrigt sich.

    Reality is an opinion,one which I tend to disagree with..

  • Vieles davon haben wir schon auf dem Schirm und arbeiten bereits an einer Lösung.


    Wie schon gesagt wurde, wird das Banditenlager überarbeitet.


    Ich unterstütze nun auch die Spielleitung und Astral ist auch wieder da. Es wird also auch bei den Banditen wieder mehr Events geben.


    Über die Gildenaufmahmen haben wir uns auch schon unterhalten und es wird bei den Banditen nicht mehr so schwer sein, wie bisher. Gleiches gilt für die Sklaven.

  • Guten Morgen!


    (Als Warnung, ich bin noch leicht erkältet und echt müde. Erwartet bitte nicht allzu viel von mir )


    Ich weiß gerade nicht wirklich, wo ich anfangen soll. Deswegen haue ich einfach mal etwas heraus. Wie es bei der aufmahne bei den Banditen aussieht, weiß ich

    persönlich nicht, und habe auch wenige Informationen darüber über etwaige Wartezeiten und alles. Jedoch kann ich mit (Zufriedenheit!) sagen, dass ich 300 Stunden benötigte um Freibeuter zu werden. Andere hatten es da wohl einfacher, interessiert mich aber nicht weiter. Ich bin mir fast sicher das ich in dieser Zeit auch Bandit hätte werden können. Immerhin schienen diese von meinem Char begeistert zu sein, und das nach nur wenigen Aufenthalten.


    Feedback zu den Banditen und deren Lager gibt es natürlich auch! Und zwar ganz einfach, Spitze! Ich muss ehrlich zugeben, hätte mein Char nicht im laufe seines Aufenthaltes am Strand der guten Miss Mary vor Werner die treue geschworen, hätte er sich spätestens nach dem Trinkspieleabend in der Banditenkneipe um die Aufnahme bei den Banditen bemüht. Und da bin ich wohl nicht der einzige, welcher hin und her gerissen ist. Harper geht gerne in den Sumpf, Askir ging zum Sumpf (auch wenn er nun inaktiv zu sein scheint). Ja, auch der gute Malakas kam vom Sumpf. Bei ihm lag es aber wohl eher daran, dass er gerade als Neuling nichts zu tun hatte im Sumpf, während der Strand voll von Leuten ist mit Arbeit. Ich finde auch die Gebäude im Sumpf besser als die aus Palmen hergestellten Hütten am Strand. Sehen schöner aus finde ich. Die Unterhaltungen dort sind auch schön sowie die Abwechslung (wenn Banditen online sind). Am Strand hatte ich es noch nie erlebt wie man sich zu 4 ordentlich die Kante gegeben hat. Zum anderen war mir das RP mit dem Gesichtsfetischisten neu, und verdammt das hat Spaß gemacht!


    Zu den Problemen. ja OOC hatte ich es bereits angesprochen gehabt. Der weg zum Sumpf, und eben auch der Sumpf allgemein ist viel zu Neuling feindlich. Ich meine ... verdammt, ihr habt einen Sumpfgolem da herum stehen wo ich als Neuling gerne mal entlang gelaufen bin um den Fliegen aus dem weg zu gehen :D

    Natürlich weiß ich, dass Genevieve sich bemüht zusammen mit den anderen den weg zum Sumpf freizuhalten. Es reicht aber nicht wirklich aus, finde ich. Gerade als ich auf JKO startete und ein paar stunden auf dem Holz hatte, WOLLTE ich unbedingt in den Sumpf um Bandit zu werden. Jedoch scheiterte dies sehr oft an Goblins auf dem weg, 3-5 Blutfliegen und Scavengern. Bei den Freibeutern sind es meist nur 2 Scavenger im vergleich. Alles andere wird eben von der puren Mehrzahl an Spielern niedergemacht. Mein Vorschlag wäre deshalb in dieser Hinsicht, die Spawns etwas anzupassen und den weg Sicherer zu machen.


    Zu der Sache mit den Alphaposten ... wenn ich mich richtig erinnere, sind dies eben Posten welche wichtig für ein Lager sind. Zum Beispiel Anführer, rechte Hand oder eben ein Meister, ja? Dann wäre ich ebenfalls dafür, diese neu zu besetzen oder eben neue aufzunehmen um eben wieder wind in den Sumpf zu bringen.


    So, ich hoffe das meine nachricht irgendjemanden auch nur ein bisschen weiterhelfen kann. Ich bin mir da ja nicht so sicher, weil ich nicht gut darin bin so etwas zu schreiben. Aber damit dann mal adele, und viel glück Banditenlager! :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Baratheon ()

  • Ich finde, dass man die Aufnahme zum LEICHTEN Gildenmitglied, vorallem in der Untergilde (Freibeuter, Banditen), nicht zu schwer machen sollte. Wenn ein neuer Spieler auf den Server kommt, hat er kein bock 3 Monate lang alleine auf dem Feld zu arbeiten oder RP mit zwei aktiven Spielern zu machen, während die anderen Spieler inaktiv sind und dann bei einem Gildentreff online kommen und gegen den Spieler stimmen, weil sie ihn nicht kennen oder weil er noch ein bisschen warten soll.


    4 Wochen ist eigentlich OK für einen Server mit 10 Spielern durchschnittlich online. Da sollte man mMn nicht zu lange warten, sonst haut der Spieler ab.

    Bei der Spielerzahl sollte man einfach schneller aufnehmen und die Gildenmitglieder dann mit Berufen und eventuell coolen Events ausstatten. Dann hat jedes Lager genug Gildenmitglieder, die auch alles herstellen können und nicht warten müssen, weil mal z.B. der Waffenschmied kein bock mehr auf den Server hatte.


    Wenn beide Lager gut ausgestattet sind, kann man dann nochmal versuchen für den Server zu werben und so. Vielleicht noch ein kleiner Post im WoG oder sonst wo, aber hauptsache die beiden Lager funktionieren erstmal.


    Edit:

    Das gute an unserem Serversetting ist ja, dass man keine Gildenlose Spieler "braucht". In der Strafkolonie braucht es ja Buddler.. Würde Scheisse aussehen, wenn Schatten und Gardisten hacken gehen. Aber bei den Banditen hackt man ja Gold und wenn da ein gieriger Bandit hinkommt und sich eine Hacke schnappt, dann geht das fit. Bei den Piraten hat man ein großes Schiff, das bemannt werden muss und die Mine ist nicht SOO wichtig (Nochmal als Beispiel die Strafkolonie, wo das Erz notwendig war für den Außenwelthandel). Außerdem gibt es ja jetzt die Bots, die in der Mine hacken. Ich glaube in G2 waren im Piratenlager KEINE Gildenlosen oder? Bei den Banditen gab es ja welche, aber die kamen auch direkt aus der Strafkolonie, wo sie schon Buddler waren.


    TL;DR: Bei den wenigen Spielern einfach schneller aufnehmen, damit sich die Reihen füllen und dann um weitere Neulinge kümmern.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Nolan ()

  • Das man schnell zum leichten Gildenmitglied werden können sollte ist wohl wahr.

    Einerseits gibt es aber außer Genevieve nichts anderes außer leichte Gildenmitglieder was dann irgendwie die höchste Stufe ist, und andererseits bräuchte man dann auch erstmal Leute die 1 Monat aktiv im Sumpf spielen würden trotz sehr sehr schlechter Spielerdichte.

    Müssten wir mal sehen wie wir das machen im Sumpf, weil bei uns ja doch der Zusammenhalt innerhalb der Gilde stark im Vordergrund steht. Das muss man ein wenig mitbedenken. Könnte man natürlich so regeln das leichte Banditen einfach eben wie "Einwohner" des Lagers behandlet werden und noch nicht wirklich vollwertig dabei sind -> Ergo noch nicht das Vertrauen genießen. Allerdings finde ich es sehr schön eine wirklich eingeschworene Gilde zu haben.

    Reality is an opinion,one which I tend to disagree with..

  • Das man schnell zum leichten Gildenmitglied werden können sollte ist wohl wahr.

    Einerseits gibt es aber außer Genevieve nichts anderes außer leichte Gildenmitglieder was dann irgendwie die höchste Stufe ist, und andererseits bräuchte man dann auch erstmal Leute die 1 Monat aktiv im Sumpf spielen würden trotz sehr sehr schlechter Spielerdichte.

    Müssten wir mal sehen wie wir das machen im Sumpf, weil bei uns ja doch der Zusammenhalt innerhalb der Gilde stark im Vordergrund steht. Das muss man ein wenig mitbedenken. Könnte man natürlich so regeln das leichte Banditen einfach eben wie "Einwohner" des Lagers behandlet werden und noch nicht wirklich vollwertig dabei sind -> Ergo noch nicht das Vertrauen genießen. Allerdings finde ich es sehr schön eine wirklich eingeschworene Gilde zu haben.

    Kurz um auf deinen Post einzugehen, ich weiß um die Struktur der Banditen nicht direkt doch bei den Freibeutern sieht es so aus dass es derzeit ja Mittlere und Leichte Freibeuter gibt, Mary ist im selben Rang wie Ginny, hingegen kann ich sagen dass es bei den Freibeutern zweierlei Gruppen gibt, die dich sich etwas um das Lager bemüht haben um eine Aufnahme und durch Arbeit und diverse Aufträge die Wichtigen Mitglieder der Freibeuter von sich überzeugt haben und so eine Mehrheit an Spielern des "Piratenrates" für die Spieler spricht, dann werden die Spieler aufgenommen, unabhängig davon ob man den Spielern 1000% traut, selbst im Piratenrat traut einer dem anderen nicht, (Wir sind alles irgendwo Halsabschneider) :D )) Kommt es allerdings zu Problemen hält jeder zusammen da steht dann wieder das Wohl der Gemeinschaft sowie der Struktur auf dem "Spiel" was wiederum bedeuted, egal ob man jemanden traut, wenn der dem man nicht traut für einen zur Waffe greift ist das doch ein Zeichen dass er einen zwar nicht leiden kann/Traut oder was auch immer aber er denjenigen der in der Klemme steckt respektiert und nicht vor die Hunde gehen lassen will. (Siehe das Event um Drake welches vonstatten ging.)

    Dahergehend, wenn jemand Bandit werden will stellt den Leuten im Idealfall ein paar Aufgaben, ob sie etwas taugen und ob sie Ihren Teil zur Gemeinschaft beitragen, es muss ja nicht mit "Eiserner Faust" regiert werden, bringt auch nichts, da A: Wenige Spieler B: Es ist die Grundgilde und somit eigentlich die "Startgilde" Ohne eine Gemeinschaft geht man in JkO schnell vor die Hunde und ist nicht unbedingt sicher, den man kann von Piraten/Freibeutern Gardisten/Banditen überfallen werden solange man Gildenlos ist.


    Und zu den Alphaposten, es ist ne schwierige sache doch habe ich eine Idee und werde diese mit Lain teilen :)

  • Mit den fehlenden Handwerkern im Banditenlager kann man es ja so oder zumindest so ähnlich machen wie CK. Sprich, Leute können sich darauf bewerben, einen Char mit einem Handwerk in der Gilde zu erhalten(, der dann auch erstmal da bleiben muss). So wär mal etwas mehr los und es bleiben vielleicht auch mehr Neulinge. Aber bei dieser Methode besteht eben die Gefahr, dass die Leute nach ein paar Wochen wieder inaktiv gehen, weil es ihnen zu langweilig wird, weil sie sich den Char nicht selbst erarbeitet haben. Aber das ist ja sowieso auch ein allgemeines Problem von Postencharakteren.

    Ich rege mich gerne über Dinge auf und bringe meine Meinung auch sehr offen rüber. Oftmals in Kombination mit Ironie und/oder Sarkasmus. Im Normalfall braucht man sich aber nicht beleidigt fühlen.

    Vielen Dank für Ihr Verständnis.

  • Zu den Handwerkschars,... es gibt hier ja die möglichkeit wenn ein NSC-Handwerker benötigt wird einen Spielleiter anzusprechen diesbezüglich. Die NSC's sind ja auch alle im Forum hinterlegt.

  • Zu den Handwerkschars,... es gibt hier ja die möglichkeit wenn ein NSC-Handwerker benötigt wird einen Spielleiter anzusprechen diesbezüglich. Die NSC's sind ja auch alle im Forum hinterlegt.

    Du verstehst mich falsch. Ich rede nicht von NSCs, für die man sich bewerben kann, sondern von vollwertigen Chars, die jederzeit nach Lust und Laune onkommen können, und nicht nur, wenn wer nach ihnen verlangt.

    Ich rege mich gerne über Dinge auf und bringe meine Meinung auch sehr offen rüber. Oftmals in Kombination mit Ironie und/oder Sarkasmus. Im Normalfall braucht man sich aber nicht beleidigt fühlen.

    Vielen Dank für Ihr Verständnis.