Update v0.3.3 - Wo kommen auf einmal die ganzen Sklaven her?

  • Diskussion zum Artikel Update v0.3.3 - Wo kommen auf einmal die ganzen Sklaven her?:

    Zitat
    Diese ständigen Hackgeräusche, wie ein Rythmus, der nie endet, der Schweißgeruch, die pure Verzweiflung in den Gesichtern der Sklaven. Ach wie habe ich das vermisst! Nach all der langen Zeit, in der die Mine leer war, kann ich endlich wieder sagen: Die Mine ist lebendig!
    • jeweils 3 Atmo-Bots in die Gold- und Silbermine gesetzt. Folgende Namen haben in der Communityabstimmung gewonnen:
      • Grimes, Emilio, Lucy in der Goldmine
      • Knut, Sven, Jeanne in der Silbermine
    • Hacken-Animation gefixt (/hacken) (vorher hat man immer seine Waffe vor sich her geworfen, jetzt hält der Char die Waffe richtig in der Hand)
    • ein paar Codeanpassungen
    • Faces:
      • Noah
      • Malakas

    - MAKING JHARKENDAR GREAT AGAIN -


    CEO der Spaghetti Scripting, Inc.
    Chairman der Eryproductions corporate group.
    Deputy general manager der Naffworld Ultra Meshing, Inc.


    Trinkspruch des legendären Absinth-Skeletts:

    "Knusper Knusper Knäuschen, ich saufe ohne Päuschen.
    Geschwind Geschwind, kipp runter den Absinth."

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Migos ()

  • Ich seh jetzt schon Hogir Lucy anmachen. :P


    Mit den Bots kann man aber (noch) nichts machen, außer sie anzugucken, oder? ^^

    Ich rege mich gerne über Dinge auf und bringe meine Meinung auch sehr offen rüber. Oftmals in Kombination mit Ironie und/oder Sarkasmus. Im Normalfall braucht man sich aber nicht beleidigt fühlen.

    Vielen Dank für Ihr Verständnis.

  • Mit den Bots kann man aber (noch) nichts machen, außer sie anzugucken, oder?

    Sie müssten eigtl was sagen, wenn man sie im Focus hat und F7 drückt. Ansonsten nix, ne.

    - MAKING JHARKENDAR GREAT AGAIN -


    CEO der Spaghetti Scripting, Inc.
    Chairman der Eryproductions corporate group.
    Deputy general manager der Naffworld Ultra Meshing, Inc.


    Trinkspruch des legendären Absinth-Skeletts:

    "Knusper Knusper Knäuschen, ich saufe ohne Päuschen.
    Geschwind Geschwind, kipp runter den Absinth."

  • Na das ist doch nett, dann kann ja jetzt als nächstes endlich ein Plünderscript und die Wassermagier kommen. :whistling:

    Temeria! Temeria! Gods shed all grace on thee! And smite thy foes with horrid woes, for all eternity!

  • Wo kommen auf einmal die ganzen Sklaven her?:

    Diese Frage würde ich mir auch gerne stellen, aber leider ist das nur ein Tagtraum. Abgesehen von den Bots sind die Minen nämlich seit einigen Monaten von einer gähnenden Leere geprägt, weil JKO kaum noch Spieler hat und die Sklaven-Klasse in Kombination mit dieser Minenangelegenheit nach wie vor nicht funktioniert. Ob ein paar Ambient-Bots im Ansatz eine Lösung für einen rollenspiel-technischen Konflikt bringen halte ich für äußerst fraglich.

    (Hätte meinen Beitrag oben gerne editiert, geht hier aber nicht)

  • Das Feld ist nun Buggy. Also wenn man den Ersten Schritt mit der Harke macht. Da macht man nur noch die halbe Ani und buggt deshalb vom Feld nach einer gewissen Zeit.

    Natürlich vergesse ich die Ani IDs ...

    Wird gleich gefixt

    - MAKING JHARKENDAR GREAT AGAIN -


    CEO der Spaghetti Scripting, Inc.
    Chairman der Eryproductions corporate group.
    Deputy general manager der Naffworld Ultra Meshing, Inc.


    Trinkspruch des legendären Absinth-Skeletts:

    "Knusper Knusper Knäuschen, ich saufe ohne Päuschen.
    Geschwind Geschwind, kipp runter den Absinth."

  • Ob ein paar Ambient-Bots im Ansatz eine Lösung für einen rollenspiel-technischen Konflikt bringen halte ich für äußerst fraglich.

    Die Bots werden natürlich keine Spieler ersetzen, aber da wir nur mal derzeit wenige Spieler haben, sind die Ambient Bots einfach notwendig. Keiner würde Gothic SP ohne Ambient Bots spielen. Ebenso würde keiner allein in einer leeren Mine spielen. Daher ist es nur logisch diese Bots zu setzen. Tut ja auch keinem weh.

    - MAKING JHARKENDAR GREAT AGAIN -


    CEO der Spaghetti Scripting, Inc.
    Chairman der Eryproductions corporate group.
    Deputy general manager der Naffworld Ultra Meshing, Inc.


    Trinkspruch des legendären Absinth-Skeletts:

    "Knusper Knusper Knäuschen, ich saufe ohne Päuschen.
    Geschwind Geschwind, kipp runter den Absinth."

  • Natürlich würde niemand Gothic spielen, wenn es keine NPCs gäbe, weil ansonsten die Welt auch komplett leer wäre und man die Story nicht verfolgen könnte.

    Im Gegensatz dazu geht es bei uns vorallem um die Interaktion zwischen den Spielern. Die Bots mögen zwar auf dem Papier und im ersten Augenblick ein nettes Gadget sein... allerdings hat man schon auf CK gesehen, dass dieser Zauber recht schnell verfliegt.


    Um wirklich für Atmosphäre zu sorgen sollte man sich viel mehr darum kümmern, dass die Spieler zurück kommen. Sicher “tut das keinen weh“ .... aber die ohnehin begrenzte Ressource “Zeit“ sollte man vielleicht in grundlegendere Dinge investieren.

  • weil ansonsten die Welt auch komplett leer wäre

    Genau darum geht es. Nicht mehr, nicht weniger.


    begrenzte Ressource “Zeit“

    Wie ich meine Zeit einteile und für was ist mein Problem ;)

    - MAKING JHARKENDAR GREAT AGAIN -


    CEO der Spaghetti Scripting, Inc.
    Chairman der Eryproductions corporate group.
    Deputy general manager der Naffworld Ultra Meshing, Inc.


    Trinkspruch des legendären Absinth-Skeletts:

    "Knusper Knusper Knäuschen, ich saufe ohne Päuschen.
    Geschwind Geschwind, kipp runter den Absinth."

  • Um wirklich für Atmosphäre zu sorgen sollte man sich viel mehr darum kümmern, dass die Spieler zurück kommen. Sicher “tut das keinen weh“ .... aber die ohnehin begrenzte Ressource “Zeit“ sollte man vielleicht in grundlegendere Dinge investieren.

    Ich finde die NSCs gut. Sie dienen unter anderem als Erklärung, wieso es überhaupt Sinn macht neue Spielercharaktere frei zu lassen. Es war in der Vergangenheit echt merkwürdig, dass Sklaven freigelassen wurden, obwohl es einen Mangel an ihnen gibt.


    Dementsprechend ist das meiner Meinung nach ein guter Einsatz der Zeit.