[Diskussion] Migos' Entwicklerblog

  • Das nimmt DM-ähnliche Züge an, dass Wünsche von Spielern kompromisslos ignoriert werden. Gefällt mir irgendwie.

    Ist wirklich unnötig und solche Kommentare schwächen eure Position nicht nur, es macht auch anderen, die euch unterstützen wollen, alles nur schwerer eure Position zu verteidigen.


    Es ist ebenso, dass man sich nicht immer durchsetzt, manchmal dagegen dauert es einfach nur ne Zeit. Aber es sollte nicht verwunderlich sein, für niemanden, dass in nem Projekt mit vielen Leuten, die Meinungen sehr auseinander gehen können.

  • Im Gegensatz zu den ehem. DM Spielern können sich die Rp Spieler auch ohne Provokationen unterhalten.

    Hiermit ermahne ich dich zum letzten Mal einen anderen Ton an den Tag zu legen. Wir sind hier nicht auf Gorax Discord, falls du nicht mehr weißt wo du dich befindest.

    Schade, dass du mehreren Bitten per PM, hier zwischen "den" ehemaligen DM Spielern zu differenzieren, nicht nachkommen möchtest. Denn bei uns gibt es keine Gruppendynamik, in der jeder dem anderen Recht gibt und nachplappert, sondern wir bestehen aus eigenständigen Persönlichkeiten, die unterschiedlich denken und agieren. Pauschalbeschimpfungen können wir nicht gebrauchen und möchte ich nicht stehen lassen. Du verunglimpfst mit solchen Sätzen auch Spieler wie DerLeopard, JackXP und Pilgrim, die mit Provokation mal gar nichts am Hut haben, aber genauso zu unserer Community gehören wie dieser nigu. Wenn dich ein ehemaliger DM-Spieler provoziert, dann kannst du ihn selbstverständlich dafür ermahnen, aber doch nicht direkt eine ganze Gruppe in Sippenhaft nehmen.


    Dass "die DM Spieler" sich "ohne Provokation unterhalten können", ist in den Threads Balance-Report DM v0.95.1: Piraten vs. Banditen und Feedback zu den letzten Änderungen. (sowie eigentlich in allen Verbesserungsvorschläge-Threads) bestens dokumentiert.


    Ich bitte daher darum, in Zukunft keine unwahren Aussagen über "die" ehemaligen DM-Spieler zu verbreiten.


    An einem Zombie in Jharkendar habe ich nichts auszusetzen.


    Freundliche Grüße

    Konstruktive Kritik ist kein Versuch, dem Ruf von JKO zu schaden.

    Auf Missstände aufmerksam zu machen ist keine Unruhestiftung.

    Subjektive Ansichten sind keine Falschaussagen.

    Begründete Vermutungen sind keine Verschwörungstheorien.

    Kritikfähigkeit ist keine Schwäche.