Informationen zur Sklavenklasse

  • Sklavenklasse


    1. Für wen ist die Klasse?

    Die Sklavenklasse ist die schwierigste Klasse, die ihr spielen könnt, weswegen sie hauptsächlich erfahrenen RPlern empfohlen wird.

    Als Sklave ist man abhängig von den Minenmitarbeitern, das RP ist teilweise auf engen Raum begrenzt und man muss auch ein wenig Eigeninitiative zeigen.

    Sind keine Sklaven oder Minenmitarbeiter gerade in der Mine, muss man sich auch selbst RP schaffen können.


    Wer sich nach schnellem Fortschritt sehnt, sollte sich allerdings keinen Sklaven erstellen, da es etwas dauern kann, bis man freigelassen wird.

    Wer aber durchhält bekommt dafür einen schönen EP-Bonus.



    2. Was bietet die Sklavenklasse?

    Diese Klasse kann eine Menge interessantes RP bieten, da Sklaven aufeinander angewiesen sind.

    Sie teilen alle das gleiche Los, können sich gegenseitig helfen und so eine Gemeinschaft formen.

    Aufgrund der Nähe können z. B. enge Freundschaften enstehen oder sich "Gangs" bilden.



    3. Wie sieht der Alltag aus?

    Als Sklave in einer Mine wird natürlich überwiegend geschürft, aber es werden auch immer mal wieder andere Arbeiten vergeben oder Sklavenspiele veranstaltet. Hin und wieder werden Arbeiterlieder gesungen, Geschichten erzählt oder gekämpft.

    Sklaven, die sich als "vertrauenswürdig" erwiesen haben, können auch in der Sklavenhierarchie aufsteigen.


    Es kann natürlich auch vorkommen, dass ihr ganz alleine in der Mine seid, so müsst ihr in der Lage sein euch selber zu beschäftigen.

    Ein paar Beispiele, wie man sich beschäftigen könnte, findet ihr ganz unten (Punkt 7).


    Hin und wieder können Sklaven auch woanders arbeiten, wenn die Gildenmitglieder sie für die Zeit aus der Mine rausholen oder sie kaufen.


    4. Wie werden Sklaven behandelt?

    Als Sklave wird man von den Gildenmitgliedern auch wie einer behandelt.

    Das bedeutet auch, dass der Charakter vogelfrei ist, da das Leben eines Sklaven weniger wert ist.

    Allerdings kann niemand euren Char einfach aus reiner Lust oder Laune umbringen.

    Baut euer Char allerdings Mist kann dies schneller zum Tod des Chars führen und muss nicht den Tötungsgrundregeln folgen.



    5. Was gilt es zu beachten?

    Stirbt ein Sklavenchar ist er permanent tot.

    Haltet euch also am Besten an die anderen Spieler und macht keine Erkundungsgänge auf eigene Faust. Die Wachen in der Mine lassen besonders Sklaven nicht in Bereiche die sie bewachen/ in denen sie stehen. Geht besonders nicht einfach so an der Wache Magnus vorbei!

    Lest am Besten auch direkt die Threads zu den Minen.


    6. Informationen zu den Minen


    Lager Minenthread Ansprechpartner (Forenname)
    Banditen Banditenmine
    Genevieve (Genevieve),
    Alohim (Sperber),
    Piraten Derzeit gesperrt (Alle Sklaven starten als Banditensklaven) Piratenmine Sevcon (LastSoldjer)

    notfalls:
    Werner (Angrim)


    7. Tipps für EigenRP

    - Hacken üben

    - Geschichten ausdenken

    - Für andere Aufgaben sorgen

    - Charaktereigenschaften ausprägen

    - Arbeitslieder ausdenken

    - Wanzen trainieren

    - Würfeln


    - Geht nicht off, sobald es nacht ist oder kein anderer Sklave da ist. Denn dann kommt auch keiner um mit euch RP zu machen.

    :schnaps::ginny::schnaps:

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 Mal editiert, zuletzt von Sperber () aus folgendem Grund: Ansprechpartner aktualisiert, Info zu Piraten hinzugefügt