Allgemeiner Zustandsthread

  • Zustand.jpg




    - Die Zellen in der Arena sind noch voll mit Kot von den Tieren die zuletzt da gehalten wurden.

    - Bei der Schmiede wächst einiges an Unkraut und der Wassereimer ist fast leer.

    - Das Wasser im Brunnen ist mit Blättern und Insekten verschmutzt.

    - Das Lagerhaus ist Staubig und Spinnennetze machen sich in den Ecken breit.

    - In der Arena haben sich viele Spinnennetze in den Ecken gebildet und Rattenkot ist zu finden bei den Kisten.

    - Vor der Arena stinkt es nach toten Tieren im Wasser neben der Arena schwimmen 4 tote Sumpratten. Der Geruch wird von Woche zu Woche schlimmer und lockt ein paar Tiere an.

    - Der Eingang vom Tempel ist mit Matsch und kleinen Steinen verschmutzt.

    - In der Mitte der Arena ist der Sand voll mit Blut von dem letzten Turnier

    - Das Reisfeld hat kleine Steine im Wasser die das Arbeiten schwerer machen.

    - Das Labor am Feld könnte mal wieder nass gewischt werden der Boden ist schmutzig durch die Feldarbeiter.

    - Die Stampfkübel beim Stampfplatz sind verschmutzt und die Hocker sind morsche.

  • DpIMuVnznyoka96.jpg

    -Credits an Lain für die Karte.


    Welt:


    Norden:




    Osten:

    - Im Sumpf ist dann und wann das Gelächter einer Frau zu vernehmen.



    Süden:




    Westen:

    - Der Strand ist von Untoten belagert. Je dichter man dem Lager kommt desto stärker wird der Geruch nach Verwesung.



    Neu:




    Banditenlager:



    - Das Labor am Feld könnte mal wieder nass gewischt werden der Boden ist schmutzig durch die Feldarbeiter.

    - Die Schläferkapelle ist von Moos und Unkraut bewachsen. Die Bänke werden langsam morsch.

    - Das Reisfeld hat kleine Steine im Wasser die das Arbeiten schwerer machen.

    - Die Stampfkübel beim Stampfplatz sind verschmutzt.

    - In der Mitte der Arena ist der Sand voll mit Blut von dem letzten Turnier. In den Ecken haben sich viele Spinnennetzte gebildet und Rattenkot ist zu finden bei den Kisten.

    Die rechte Zelle hat funktionierendes Gitter & Schalter.

    - Im Eingangsbereich schwirren des Nachts Glühwürmchen und auf dem Boden sind Spuren von Monstern und Kämpfen zu sehen.

    - Das Wasser im Brunnen ist mit Blättern und Insekten verschmutzt.

    - Im Eingang zieht sich eine Gehspur aus Dreck gerade von der Treppe hinein in das Lager.

    • Logan lässt keine Sklaven oder Leute in Ketten alleine aus dem Lager.

    - Es sammeln sich langsam wieder eine Menge Korken in den Ecken der Kneipe und Essensreste sind hier und da verstreut, besonders vor der Theke.

    - Auf dem Hauptlatz liegt eine Menge Schlamm und Unkraut beginnt zwischen den Steinen hervorzustechen.

    • Skinner lässt niemanden in Alohims Hütte wenn dieser nicht da ist.

    - In der Händlergasse sprießt das Unkraut aus allen Fugen und wüchert stark über die Steine.

    - Das Lazarett ist sauber. Die Laken sind frisch, in der Kohlepfanne glühen einige Kohlen. Vor dem Lazarett liegt ein Fußabtreter.

    - Das Lagerhaus ist Staubig und Spinnennetze machen sich in den Ecken breit.

    • Fisk lässt nur Banditen alleine in's Lager.

    - Bei der Schmiede wächst einiges an Unkraut und der Wassereimer ist fast leer.

    - Im Torhaus setzt sich langsam etwas Staub an.

    - Auf dem Tempelvorplatz ziehen sich Pfade vom Torhaus Richtung Tempel, der Werkstatt und der Mine.

    - Der Tempel ist sauber.

    • Carlos lässt nur Gardisten in den Tempel

    - Der Mineneingang sieht schier aus, hinter der Palisade werden eine menge Balken und Bretter gelagert.

    • Scatty durchsucht jeden der die Mine betritt und verlässt. Beim Betreten nimmt er ihnen Waffen und spitze/scharfe Gegenstände ab und gibt sie beim Verlassen zurück. Geschmuggelte Mineralien behält er ein und meldet es.

    - Der Hochofen wurde gereinigt und steht zur Benutzung bereit.

    - Im Arbeitstollen sammeln sich an den Wänden ein paar Steine, sonst ist es sauber.



    Neu:

    Eine der Zellen in der Arena wurde rückwandig mit Kot beschmiert und auf dem Boden findet sich ein eingeritztes Gedicht.

    Die Taverne würde reinlichst geschrubbt, in allen Ecken gefegt und das Holz auf Hochglanz poliert.

    Das Loch in der Mauer hinten bei den Tierkäfigen in der Arena wurde mit Brettern zugenagelt.

    Die Wassereimer der Schmiede wurden befüllt.
    Das Unkraut auf dem Hauptplatz wurde entfernt.
    Das Labor wurde gründlich gefegt und geschrubbt.

    Banditentaverne wurde ausgefegt.


    Piratenlager:



    Allgemeine Informationen:


    -Die Hütten sind langsam verfallen und ein ständiger Gestank von Verwesung treibt in der Luft.

    Reality is an opinion,one which I tend to disagree with..:alo:

    Dieser Beitrag wurde bereits 8 Mal editiert, zuletzt von Sperber ()

  • Ich werde die Karte nun alle paar Wochen aktualisieren und Einträge hier aktuell halten.

    Wenn jemand etwas in der Welt macht kann er es hier posten (mit Screens wenn man möchte) und ich trage es ein.

    Dazu gehören getane Arbeiten um den Zustand der Bereiche zu verbessern, aber auch wenn an bestimmten Orten nun etwas zu sehen ist.

    Reality is an opinion,one which I tend to disagree with..:alo:

  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Sperber ()

  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Sperber ()

  • DpIMuVnznyoka96.jpg

    -Credits an Lain für die Karte.


    Welt:


    Norden:




    Osten:

    - Im Sumpf ist dann und wann das Gelächter einer Frau zu vernehmen.



    Süden:




    Westen:

    - Der Strand ist von Untoten belagert. Je dichter man dem Lager kommt desto stärker wird der Geruch nach Verwesung.



    Neu:




    Banditenlager:



    - Das Labor am Feld ist sauber. Der Boden sieht frisch gewischt aus und das Werkzeug sowie die Säcke stehen ordentlich an den Wänden.

    - Die Schläferkapelle ist von Moos und Unkraut bewachsen. Die Bänke werden langsam morsch. Wer sich auf diese heraufsetzt könnte mit ihnen zusammenbrechen.

    - Das Reisfeld hat kleine Steine und Äste im Wasser die das Arbeiten schwerer machen. Der Steg ist verdreckt von Schlamm und Unkrautresten.

    - Die Stampfkübel beim Stampfplatz sind verschmutzt. Das Kraut hat sich fest an die Bottiche getrocknet und Schlamm ist auf der kleinen Platform

    - In der Mitte der Arena ist der Sand voll mit Blut von dem letzten Turnier. In den Ecken haben sich viele Spinnennetzte gebildet und Rattenkot ist zu finden bei den Kisten. Die rechte Zelle wurde mit Brettern zugenagelt. Eine der Zellen ist besonders dreckig.

    Die rechte Zelle hat funktionierendes Gitter & Schalter.

    - Im Eingangsbereich schwirren des Nachts Glühwürmchen und auf dem Boden sind Spuren von Monstern und Kämpfen zu sehen. Das Gras ist komplett platt getreten und langsam wird es vom vielen begehen zu einem Matschloch.

    - Das Wasser im Brunnen ist mit Blättern und Insekten verschmutzt. Es schmeckt etwas abgestanden und aus den Fugen wächst Moos.

    - Im Eingang zieht sich eine Gehspur aus Dreck gerade von der Treppe hinein in das Lager.

    - Die Kneipe ist sauber aufgeräumt und der Tresen sieht frisch gewischt aus.

    - Auf dem Hauptlatz liegt eine Menge Schlamm und man sieht leichte Gehspuren im Dreck.

    - In der Händlergasse sprießt das Unkraut aus allen Fugen und wüchert stark über die Steine.

    - Das Lazarett ist sauber. Die Laken sind frisch, in der Kohlepfanne glühen einige Kohlen. Vor dem Lazarett liegt ein Fußabtreter.

    - Das Lagerhaus ist Staubig und Spinnennetze machen sich in den Ecken breit.

    - Bei der Schmiede wächst einiges an Unkraut.

    - Im Torhaus setzt sich langsam etwas Staub an. Der Durchweg ist ziemlich schlammig.

    - Auf dem Tempelvorplatz ziehen sich Pfade vom Torhaus Richtung Tempel, der Werkstatt und der Mine.

    - Der Tempel ist sauber.

    - Der Mineneingang sieht schier aus, hinter der Palisade werden eine menge Balken und Bretter gelagert.

    - Der Hochofen wurde gereinigt und steht zur Benutzung bereit.

    - Im Arbeitstollen sammeln sich an den Wänden ein paar Steine, sonst ist es sauber.



    Neu:

    Unkraut und Moos in der Schläferkapelle wurden entfernt. Kapelle wurde ausgefegt und der Altar gereinigt. An den Bänken wurden behelfsmäßig Holzkeile unter geschoben, damit man nicht durchbricht. Die Bänke müssten aber auf lange Sicht von einen Fachmann gewechselt oder aufgearbeitet werden.

    Stampfplatz wurde einmal gründlich durchgefegt.

    In der Händlergasse wurde gründlich Unkraut gezupft und gefegt.

    Der Eingang zum Banditenlager wurde gründlich gefegt.

    Der Brunnen wurde von Blättern und Insekten befreit, das Moos aus den Fugen entfernt und es wurde für den Segen Adanos‘ auf das Wasser gebetet.

    Der Hauptplatz wurde gefegt.
    Das Lazarett im Banditenlager wurde gründlich aufgeräumt. Der Boden wurde gefegt und geschrubbt (gewischt). Die Laken gewaschen. Das Regal, der Tisch und die Utensilien gereinigt. Die Kohlen in der Feuerschale gewechselt.


    Piratenlager:



    Allgemeine Informationen:


    -Die Hütten sind langsam verfallen und ein ständiger Gestank von Verwesung treibt in der Luft.

    Reality is an opinion,one which I tend to disagree with..:alo:

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 Mal editiert, zuletzt von Sperber ()

  • Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Sperber ()

  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Sperber ()